Sportec BMW X6 SP6 X Sportec
Sportec BMW X6 SP6 X
Sportec BMW X6 SP6 X
Sportec BMW X6 SP6 X
Sportec BMW X6 SP6 X 6 Bilder

Sportec SP6 X

BMW X6 als Beinahe-M-Diesel

Tuner Sportec aus der Schweiz legt nun auch Hand an BMW-Modellen an. Wer mit einem BMW X6 M50d liebäugelt, aber den hohen Preis scheut, kann auch zum Sportec SP6 X greifen.

Eine optimierte Ansaugluftführung und eine Anpassung der Motorelektronik heben die Leistung des Dreiliter-Biturbo-Selbstzünders im BMW X6 40d von 306 PS und 600 Nm auf 370 PS und 750 Nm an. Zusätzlich wurden im Paketpreis von 2.800 Euro die Schaltzeiten der Achtgangautomatik verkürzt. Damit soll der Sportec SP6 X dann in 5,4 Sekunden von Null auf 100 km/h spurten und eine Höchstgeschwindigkeit von 263 km/h erreichen. Damit liegt er auf Augenhöhe mit dem 18.000 Euro teureren X6 M50d. Den serienmäßig 245 PS starken 30d bringt Sportec auf 315 PS.

Deutlich reduzierte ungefederte Massen

Weil auch die Ohren ihren Teil vom Genuss abbekommen sollen, wurde eine 2.800 Euro teure Sportabgasanlage mit Carbonendrohren - kosten 380 Euro extra - verbaut. Frontflaps und eine Blende an der Heckklappe lassen Front und Heck des Sportec SP6 X deutlich bulliger wirken.Hier müssen Kunden mit jeweils 450 Euro kalkulieren.

Weniger ist mehr heißt die Devise im Fahrwerksbereich. Die Serienräder und die Runflat-Reifen flogen raus und wurden durch ultraleichte OZ-Schmiederäder und Standardreifen ersetzt. Das spart je Rad 9,3 Kilogramm ungefederte Massen und erhöht die Fahrdynamik sowie den Abrollkomfort des Sportec SP6 X. Den 20 Zoll-Felgensatz berechnet Sportec mit 2.300 Euro

Auch interessant

Kaltvergleich BMW X6 gegen Mercedes GLE Coupé
Kaltvergleich BMW X6 gegen Mercedes GLE Coupé
8:18 Min.
BMW X6
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über BMW X6
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Mercedes GLB 200, VW Tiguan Allspace 1.5 TSI, Exterieur
Tests
EuroNCAP-Crashtest Mercedes B-Klasse
Politik & Wirtschaft
BMW X6 xDrive 40i Kosten Realverbrauch
Tests