Suzuki Jimny (2019) Delta 4x4 Dakar Delta 4x4

Delta 4x4 tunt Suzuki Jimny

Remake eines Dakar-Helden

Höhergelegt und beklebt: Delta 4x4 baut einen Suzuki Jimny im Look eines LJ80, mit dem Firmenchef Loder 1982 die Rallye Paris-Dakar fuhr.

Der neue Suzuki Jimny im sanften Retro-Look kommt so gut an, dass die erste Lieferung ratzfatz ausverkauft war und Händler zwischendurch gar keine Kaufverträge mehr angenommen haben. Tuner haben den kleinen Geländewagen ebenfalls lieb, rüsten ihn zum Mini-G-Modell auf, bauen ihn zum Defender-Klon um oder machen einen Mini-Monster-Truck daraus.

Vorbild für den Umbau: Dakar-LJ80 von 1982

Offroad-Umrüster Delta 4x4 hat für den Suzuki Jimny einiges an Zubehör im Programm, aber auch einen eigenen historischen Bezug zum LJ80. Der 1978 bis 1982 gebaute Winz-Geländewagen hat Suzuki zum Design des neuen Jimny inspiriert und damals einige Abenteurer auf wilde Ideen gebracht. Die von Josef Loder, Ingenieur bei Delta Geländetechnik, und Dr. Alois Schneck, einem Zahnarzt aus München war, 1982 die Rallye Paris-Dakar zu fahren.

Suzuki Jimny im Dakar-Look von damals

Suzuki Jimny (2019) Delta 4x4 Dakar
Delta 4x4
Delta legt den Jimny höher und verpasst ihm die Dakar-Aufkleber im Look von 1982.

Das taten sie mit einem höhergelegten LJ80. Das Auto von damals gehört heute noch zur Firma und diente als Vorlage für einen Jimny-Umbau: Delta hat einen Suzuki Jimny höhergelegt, die Kotflügel verbreitert und die Karosserie mit den Aufklebern von damals beklebt. Der metallicgraue Geländewagen steht heute wie damals auf größeren Rädern, auf die Reifen von Mickey Thompson gezogen sind. Die Legacy-Forged-Aluräder der Größe 8x16 sind mit Reifen der Größe 285/75 R 16 bestückt. Der Reifensatz ist ab 3.800 Euro zu haben, die dazugehörigen Kotflügelverbreiterungen kosten 990 Euro. Ebenfalls 990 Euro berechnet der Umrüster für das Body-Lift, mit dem die Karosserie fünf Zentimeter höher liegt. Weitere drei Zentimeter Luft unter dem Fahrzeugboden bringen Distanzstücke für 850 Euro. Im Programm hat Delta 4x4 auch einen Frontbügel, der nach EU-Fußgängerschutz-Richtlinien geprüft ist, und Zusatzscheinwerfer für jeweils 390 Euro. Darüber hinaus gibt es einen Dachträger für 900 und eine Zwei-Tonnen-Seilwinde für 1.200 Euro.

Loder, Schneck und der LJ80 kamen 1982 übrigens ins Ziel. Weil sie unterwegs über Nacht das blockierte Zwischengetriebe reparieren mussten, waren sie jedoch außerhalb der Wertung unterwegs.

Suzuki Jimny von Delta 4x4: Tuning im Dakar-Look

Suzuki Jimny (2019) Delta 4x4 Dakar
Suzuki Jimny (2019) Delta 4x4 Dakar Suzuki Jimny (2019) Delta 4x4 Dakar Suzuki Jimny (2019) Delta 4x4 Dakar Suzuki Jimny (2019) Delta 4x4 Dakar 15 Bilder

Fazit

Delta 4x4 legt den Suzuki Jimny höher, verbreitert ihm die Kotflügel und beklebt ihn so, dass er wie ein Remake des Dakar-LJ-80 von 1982 ausieht.

SUV Tuning Novitec Urus Novitec Urus Mehr Breite und viel mehr Power für den Lambo-SUV

Jetzt ist der Urus 2,13 Meter breit und bis zu 782 PS stark.

Suzuki Jimny
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Suzuki Jimny
Mehr zum Thema Rallye
Sebastien Ogier - Rallye Türkei 2019
Mehr Motorsport
1985er Ferrari 288 GTO
Neuheiten
Citroen Leser Test Drive, Gruppenbild
Mehr Motorsport