Techart Porsche GT-Street

Ein Level weiter

Foto: TechArt 9 Bilder

Mit dem GT-Street auf Basis des Porsche 911 Turbo der 996-Baureihe schuf Techart 2001 einen enorm schnellen Sportler. Jetzt zündet der Leonberger Porsche-Veredler die nächste Stufe - den GT-Street auf Basis des 997-Turbo mit 630 PS.

Allerdings ist der Umbau nicht ganz billig. Mindestens 245.000 Euro kassiert Techart für den GT-Street. Auch diesmal stand die Motorleistung im Mittelpunkt der Umbau-Maßnahmen: Der 3,6 Liter-Boxer mit Biturbo-Aufladung wird von Techart von serienmäßigen 480 PS auf 630 PS bei 6.800/min leistungsgesteigert. Gleichzeitig steigert sich das maximale Drehmoment von 620 Nm auf 820 Nm bei 4.500/min.

Der Motorumbau ist aufwändig

Der naturgemäß recht umfangreiche Motorumbau umfasst zwei Spezial-VTG Turbolader, eine neue Airbox mit Sportluftfilter, Sportsaugrohre, Ladeluftkühler sowie eine Edelstahl-Sportauspuffanlage mit durchsatzfreudigeren Hochleistungskatalysatoren. Zusätzlich passt Techart Motorsteuerung und Getriebe an die erhöhte Leistung an.

So aufgerüstet, soll der GT-Street Fahrleistungen erreichen, die ihn zu einem echten Hochleistungsrenner adeln: Null auf 100 km/h in 3,2 Sekunden, Tempo 200 nach 10,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 345 km/h.

Die Karosse hat nur einen Auftrag: Frischluft anliefern

Passend zum Motorenumbau hat Techart sich auch der Karosserie angenommen. Eine Frontschürze mit ausziehbarem Carbon-Splitter soll mehr Abtrieb an der Vorderachse generieren und versorgt Kühler und vordere Bremsen mit mehr Frischluft. Für eine optimale Frischluftzufuhr setzt Techart zudem auf Kotflügelverbreiterungen mit Luftauslässen hinter den vorderen Radhäusern und größere Luftschlitze in den hinteren Seitenwänden.

Am Heck setzt eine neu gestaltete Heckschürze mit integriertem Carbon-Diffusor die vier integrierten Endrohre der Auspuffanlage in Szene. Und ein zusätzlicher Dachspoiler soll für eine bessere Anströmung des verstellbaren GT-Street Heckflügels sorgen.

Optional ist auch eine größere Bremsanlage erhältlich

Hinter den 20-Zoll Rädern, die Techart in verschiedenen Ausführungen anbietet, lässt sich bei Bedarf auch eine Hochleistungsbremsanlage mit Sechskolben Aluminium-Festsätteln und 390 Millimeter Scheiben an der Vorderachse und 365 Millimeter großen Scheiben und Vier-Kolben-Festsätteln hinten verstecken. Ebenso im Ausstattungsprogramm des GT-Street enthalten: ein Techart-Gewindefahrwerk, das auf dem elektronisch verstellbaren PASM-Dämpfungssystem des 911 Turbo aufbaut. Das System bietet nicht nur die Möglichkeit einer individuell justierbaren Tieferlegung um bis zu 25 Millimeter, sondern auch die Wahl der Dämpferabstimmung zwischen "Normal" und "Sport" per Knopfdruck im Cockpit.

Neues Heft
Top Aktuell Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Beliebte Artikel Ed Roths Mystericon Hot Rod Replica Hot Rod Replica wird versteigert Ed Roths durchgeknallter Mystericon 1949 Mercury Icon Elektro Icon Mercury Electric US-Oldie mit Tesla-Power
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Berner Oberland Idyll inmitten der Viertausender Bern und das Berner Oberland Promobil Newsletter Jetzt kostenlos abonnieren
CARAVANING Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften Caravanpark Sexten Ist Camping schon zu teuer? Steigende Preise und Platzmangel