Power-Nachschlag für AMG-Modelle

Bis zu 613 PS für den 4.0-V8-Biturbo

PP Performance AMG 4.0 V8 Biturbo Foto: PP Performance

PP Performance hat seine Entwicklungsarbeit für den neuen AMG-Universalmotor abgeschlossen. Je nach Modell holen die Schwaben aus dem Vierliter-V8-Biturbo bis zu 613 PS.

In der Mercedes C-Klasse leistet der V8 in der stärksten Ausprägung 510 PS und 700 Nm. Hat PP Performance sich in den Bits und Bytes der Motorsteuerung ausgetobt, so spuckt der Achtender am Ende 613 PS und 769 Nm Drehmoment aus. Damit soll die Spurtzeit der C-Klasse von 4 auf 3,6 Sekunden sinken. Die Höchstgeschwindigkeit steigt von abgeregelten 250 auf dann 307 km/h.

Im Mercedes-AMG GT liegen die Seriendaten bei 510 PS und 650 Nm. PP Performance macht daraus 610 PS und 765 Nm Drehmoment. Hier soll die Spurtzeit um vier Zehntel auf 3,4 Sekunden sinken, die Vmax von 310 auf 324 km/h steigen.

Das Chiptuning schlägt in beiden Fällen mit 2.899 Euro zu Buche. Wem das jedoch nicht reicht, kann mit einem Rennfilter (199 Euro), dem Catless-Kit (2.499 Euro) und der dazugehörigen Kennfeldanpassung zusätzliche 33 PS aus dem Triebwerk herauskitzeln.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Mercedes Carlsson CC63S Rivage Carlsson CC63S Rivage auf der IAA Mercedes C-Klasse mit 605 PS Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Alle Infos, Fotos und Daten zur 5. Generation ab 2021
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise