Tuner AC-Schnitzer BMW 6er Cabrio IAA SB-Medien
Tuner AC-Schnitzer BMW 6er Cabrio IAA
Tuner AC Schnitzer BMW 1er M Coupé IAA
Tuner AC Schnitzer BMW 1er M Coupé IAA
Tuner Brabus Mercedes E-Klasse IAA 60 Bilder

Tuning auf der IAA 2011

Schnell, schrill und brachial

Serienmodelle und Studien besetzen die Hallen der Automesse in Frankfurt, doch auch die Tuner mischen mit und stellen auf der IAA 2011 Auserlesenes, Feines und vor allem brachial Kräftiges aus.

Gleich zu Beginn das Offensichtlichste: BMW ist der Star der Tuner-Szene auf der IAA 2011. AC Schnitzer nahm sich den BMW 1er M Coupé vor und schraubte die Leistung des  kompakten Bayer von 340 auf 400 PS.

Nochmal BMW, nochmal Schnitzer: Dieses Mal kombiniert der Aachener Tuner 540 PS mit Freiluftvergnügen. Das BMW 6er Cabrio soll ein maximales Drehmoment von 750 Newtonmetern zur Verfügung stellen - Fahrtwind und Sturmfrisur inklusive.

10.536 PS bei Brabus auf der IAA 2011

Mansory präsentiert auf der IAA 2011 neun modifizierte Fahrzeuge, darunter auch ein aufgemotzter Golfwagen. Hamann stellt fünf Modelle aus, unter anderem das BMW 6er Cabrio und den BMW X6. Und Brabus? Die Bottroper stellen die vielleicht schnellste Praline, äh, Limousine der Welt - den Rocket (800 PS), die vollelektrische E-Klasse (320 kW/435 PS) und den goldenen Smart Brabus by WeSC (102 PS) vor.

Techart ist wohl nicht ernsthaft der Meinung, der Porsche 911 GT2 RS sei ab Werk nicht brachial genug, steigerte seine Leistung aber trotz allem von 620 auf 720 PS. Auf der IAA 2011 feiert dieser Über-Porsche seine Weltpremiere.

Noch mehr Tuning-Autos von der IAA 2011 gibt es in der Fotoshow

Auch interessant

Mercedes E-Klasse Cabrio
Mercedes E-Klasse Cabrio
1:39 Min.
Porsche 911
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Porsche 911
Mehr zum Thema Brabus
Brabus Invicto Luxury und Mission
Tuning
04/2020, Brabus Ultimate E Facelift auf Basis Smart Fortwo EQ Cabrio
E-Auto
Brabus Mercedes EQC 400 4Matic
E-Auto