75 Bilder

Tuning World Bodensee 2016

Profi-Tuner und Hobby-Veredler

Tief, breit, laut. Autotuning genießt hierzulande nicht immer den besten Ruf. Dass die Branche mit Goldkettchen und Feinripp aber nicht mehr viel gemein hat, zeigt die Tuning World Bodensee 2016. Wir haben vor Ort einige Eindrücke gesammelt.

Wie sehr sich die Uhren doch weitergedreht haben. Es ist noch gar nicht allzu lange her, da war man mit Tattoo ein Außenseiter in der Gesellschaft – womöglich kriminell – auf jeden Fall kein guter Umgang, so hieß es.

Es ist auch noch gar nicht so lange her, da war es verpönt ein getuntes Auto zu fahren. Dann war man ein bisschen „Berti“, ein bisschen „boar ey, geil ey“, einfach auch ein bisschen Randgruppe.

Tuning World Bodensee zeigt große Bandbreite

Fahrzeug-Veredelung erfreut sich heute mehr Zuspruch denn je. Das stellt die Tuning World Bodensee eindrucksvoll unter Beweis – Facettenreicher kann eine Branche kaum sein. Fette V8-Amischlitten, alte und neue DTM-Rennfahrzeuge. Edelfabrikate á la Porsche, Ferrari und Lamborghini. Allesamt noch exotischer, noch schneller als ihre „Großserien-Pendants“. Oder darf es doch lieber der leichtfüßige VW Derby mit Rennsport-Shifter und stehender Pedalerie sein?

Auf der Tuning World Bodensee wird vieles von dem aufgefahren, was unter Auto- und Zubehör-Herstellern sowie Profitunern und Hobbyveredlern Rang und Namen hat.

Von Driftshows und Miss Tuning

Wem stehende Autos nicht genug sind, der wird in den Action Areas drinnen und draußen bedient. Zahlreiche Driftshows, ein Skoda-Handlingparcour, eine Kartstrecke und hüpfende Lowrider bieten Abwechslung von Show and Shine. Apropos: die Besten der Besten in dieser Disziplin tragen in Halle B5 beim European Tuning Showdown ein buchstäblich glanzvolles Finale aus. Unter „Show and Shine“ fällt im weitesten Sinne wahrscheinlich auch die Miss Tuning-Wahl 2016.

Die Prominenz der Szene erweist sich auf der Tuning World Bodensee ebenfalls die Ehre. Ami-Drifter Ken Block, bekannt aus zahlreichen Gymkhana Videos, sowie Jean Pierre Kraemer und Sidney Hoffmann von den PS-Profis sind am Start. Mit proletenhaftem Außenseitertum hat das Gebotene auf jeden Fall so gar nichts mehr zu tun und Goldkettchen haben wir auch vergebens gesucht.
Was wir stattdessen gefunden haben, sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Text: David Herzig

Zur Startseite
Verkehr Verkehr 20_GTI_Treffen_Woerthersee_VW_Stand.jpg Back to the Roots VW auf dem GTI-Treffen am Wörthersee

40 Jahre Golf GTI sind Grund genug: VW hat beim Wörthersee-Treffen 2016...

Mehr zum Thema Miss Tuning
Miss Tuning Kalendermotive 2019
Verkehr
MISS TUNING Kalendermotive 2018
Themen
MISS TUNING Kalendermotive 2018
Verkehr