Dodge Challenger Airforce Airforce
Ford Mustang Airforce
Ford Mustang Airforce
Ford Mustang Airforce
Ford Mustang Airforce
22 Bilder

US-Supercar-Duo

Mustang und Challenger im Kampfjet-Look

Die US-Luftwaffe hat in Kooperation mit der Tuning-Schmiede Galpin Auto Sports einen Ford Mustang und einen Dodge Challenger in spezieller Kampfjet-Optik aufgelegt. Mit den beiden Showcars geht es nun auf Rekrutierungstour.

Das Militär stand bei US-Amerikanern schon immer hoch im Kurs. In letzter Zeit haben Army, Navy und Air Force aber wohl massiv mit Rekrutierungsproblemen zu kämpfen - da haben sich die Strategen im Pentagon eine clevere Marketing-Idee einfallen lassen und die so genannte "Supercar campaign" ins Leben gerufen.

Dodge Challenger Vapor
27 Sek.

Zwei getunte Muscle-Cars

Mit zwei getunten Muscle-Cars will die amerikanische Luftwaffe Air Force nun auf Rekrutierungstour durch die Lande ziehen und an High Schools, bei Tuning-Treffen und bei diversen Sport-Veranstaltungen für potentielle "Kundschaft" werben. Hinter den beiden X-1 und Vapor getauften Showcars verbergen sich ein Ford Mustang sowie ein Dodge Challenger der neuesten Generation, die speziell auf die Bedürfnisse der Air Force angepasst wurden - sprich alles was das Herz eines ausgebildeten Kampfpiloten der US-Streitkräfte begehrt ist an Bord, inklusive Schleudersitz, 360-Grad-Kamera, Joystick oder Schubregler.

Weißer Ford Mustang mit Flugzeug-Cockpit

Im Falle des Ford Mustang X-1 trifft das Wort Cockpit auch genau ins Schwarze, fühlt man sich beim näheren Betrachten doch direkt an die Kommandozentrale eines US-Kampfjets erinnert. Viele blinkende Kontrollleuchten, zahlreiche Monitore sowie ein Joystick zum Steuern der Maschine verleihen dem Mustang ein ganz besonderes Flair.

Schwarzer Dodge Challenger in Stealth-Optik

Mindestens genauso extrem tritt der Dogde Challenger Vapor in Szene, den die US-Boys in Tarnkappenbomber-Optik ganz in Matt-Schwarz präsentieren. Zwei nach unten abgeflachte und nach oben geöffnete Lenkräder - jeweils eines für Pilot und Co-Pilot - ein Nachtsichtgerät, eine Wärmebildkamera und ein in der Mittelkonsole angebrachter Schubregler anstelle eines Schaltknaufs, machen den besonderen Reiz des getunten Dodge Challenger aus.

Wie im Ford Mustang X-1 kommen auch beim Dodge Challenger Vapor Flügeltüren zum Einsatz. Beide Tuning-Projekte entstanden in Zusammenarbeit mit der US-Customizing-Schmiede Galpin Auto Sports und wurden auch schon in Texas von Pimp-My-Ride-Legende Mad Mike vorgestellt. Über die genaue Motorisierung und die Fahrtauglichkeit der beiden Showcars schweigt sich die Air Force allerdings aus. Ein Hingucker sind die beiden Muscle-Cars in jedem Fall - nicht nur in den USA.

Zur Startseite
Sportwagen Tuning RaceTools Ferrari 488 GTB Bis zu 800 PS per Chip-Tuning Ferrari 488 GTB von RaceTools
Ford Mustang
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Ford Mustang
Mehr zum Thema Sportwagen
Audi R8 Performance, McLaren 600LT, Exterieur
Tests
Ferrari F40, Heck, Heckspoiler
Verkehr
Renault Megane R.S., Front
Tests