The Extra Terrestrial Vehicle Mike Vetter
The Extra Terrestrial Vehicle
The Extra Terrestrial Vehicle, Flügeltüren
The Extra Terrestrial Vehicle
The Extra Terrestrial Vehicle, Flügeltüren 24 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

US-Eigenbau ETV: Ein Spaceship auf vier Rädern

US-Eigenbau ETV Ein Spaceship auf vier Rädern

Dieses Auto kann eigentlich nicht von dieser Welt sein, ist es aber. "The Extra Terrestrial Vehicle", designt und gebaut von Michael Vetter, wurde auch bereits bei eBay verkauft.

Nein, dieses abgedrehte Fahrzeug ist nicht vom Weltall aus auf unserem Planeten gelandet. Es stammt auch nicht aus einem Hollywood-Science-Fiction-Film. Es handelt sich vielmehr um ein Objekt, das die Optik eines Spaceships mit vier verkleideten Rädern trägt. Getauft wurde das futuristisch anmutende Gefährt auf den Namen "The Extra Terrestrial Vehicle" -  kurz ETV. Eines der Fahrzeuge wurde bereits auf der Online-Plattform eBay verkauft. Zum Preis von über 140.000 Euro.

Außenhülle aus Karbon und Fiberglas

Designer Mike Vetter, der in Deutschland aufgewachsen ist und dort seine Liebe zu Autos entdeckte, betreibt in den USA eine eigene Automanufaktur - genannt "The Car Factory". Gemeinsam mit seinem Team bietet er seit 1996 den Bau von hochwertigen Konzeptfahrzeugen oder futuristischen Wagen an, die für den täglichen Gebrauch geeignet sein sollen. Das Unternehmen hat bereits viele maßgeschneiderte Autos gebaut, das ETV sei jedoch das "Beste der Besten in Bezug auf das Aussehen und die Zuverlässigkeit".

Als Plattform für die Fahrzeuge aus Vetters Garage dienten in der Vergangenheit bereits mehrere unterschiedliche Modelle: Neben dem Porsche Boxster wären noch der Chevrolet Cobalt, Chevrolet Aveo, Toyota Echo, Toyota MR2, Honda Insight und ein Elektrowagen namens Electric drivetrain zu nennen.

Unter der Haut aus Karbon und Fiberglas versteckt sich bei dem auf eBay verkauften Wagen ein 2,2 Liter Chevrolet-Kompressor-Motor, der es auf rund 270 PS bringt. Das Auto habe solide Fahreigenschaften und lasse sich geschmeidig fahren, behauptet Vetter. Je schneller man damit unterwegs sei, desto leiser soll es im Innenraum werden. Und sicher sei das Auto mit dem Wow-Effekt, das in den USA die Straßenzulassung besitzt, ebenfalls: "Ich zögere nicht, dieses Auto auf der Autobahn mit voller Geschwindigkeit zu fahren", schrieb der Designer bei eBay.

Kameras für das Einparken

Sowohl an der Front als auch am Heck des futuristischen Gefährts, das von seiner Form her ein wenig einer überdimensionierten Computer-Maus ähnelt, befinden sich Kameras, damit auch das Einparken kein Problem mehr darstellt. Als Gimmick hat Vetter am Unterboden LED-Lichter angebracht, die Flügeltüren lassen sich mit einer Fernbedienung von außen öffnen. Im Innenraum können die Flügel entweder per Knopfdruck oder klassisch via Türgriffe aufgeschlagen werden.  

Auch an die jungen Autofans hat Vetter beim Bau des Fahrzeuges gedacht. Im Fond befindet sich ein Sitz, der genug Platz für ein Kind bietet. Ein Erwachsener passt dort jedoch aufgrund der geringen Kopffreiheit nicht hinein.

In unserer Bildergalerie haben wir das ETV und weitere Kreationen von Michael Vetter zusammengestellt.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Toni Kroos - Real Madrid - Audi Audi und Real Madrid trennen sich BMW neuer Real-Sponsor

Nach 18 erfolgreichen Jahren endet Audis Sponsorenvertrag mit Real Madrid.