HPerformance VW Golf IV, Tuning, Kompaktwagen, Kompaktsportler HPerformance
HPerformance VW Golf IV, Tuning, Kompaktwagen, Kompaktsportler
HPerformance VW Golf IV, Tuning, Kompaktwagen, Kompaktsportler
HPerformance VW Golf IV, Tuning, Kompaktwagen, Kompaktsportler
HPerformance VW Golf IV, Tuning, Kompaktwagen, Kompaktsportler 16 Bilder

VW Golf IV R32 von HPerformance

Downsizing auf bis zu 650 PS

Tuner HPerformance aus Osterburken setzt den VW Golf IV R32 unter Druck und holt aus dem Sechszylinder mehr als die doppelte Leistung. Das Fahrwerk wurde entsprechend angepasst.

241 PS entfacht der Sechszylinder-Motor in VR-Bauweise des VW Golf IV R32 bereits in Serie. Für damalige Verhältnisse eine Menge, und auch heutzutage müsste sich der Kompaktsportler mit seinem Leistungsvermögen nicht vor der Konkurrenz verstecken. Ein bisschen mehr schadet jedoch nie – dachte sie zumindest Tuner HPerformance aus dem baden-württembergischen Osterburken und tunte den R32 entsprechend.

"Boost-Controller" für den getunten R32

Ein bisschen ist dabei allerdings untertrieben. Von einem Turbolader künstlich mit Sauerstoff versorgt, entfacht der Sechszylinder ein Minimum an 500 PS. Wem das nicht genug an Power ist, kann über einen elektronisch volleinstellbaren "Boost-Controller" noch weitere 150 PS zuschalten.

Der Motorumbau, der insgesamt 20.000 Euro kostet, beschränkt sich jedoch nicht auf den Einbau eines Turboladers. Um die Temperatur der Verbrennungsluft zu senken, installierte der Tuner einen Ladeluftkühler. HPerformance änderte zudem die Kurbelwelle und senkte den Hubraum von 3,2 auf 3,0 Liter. Dadurch, so heiß es, habe der "R30" zwar etwas weniger Drehmoment, sei dafür aber wesentlich drehfreudiger.

Des Weiteren bestückte man den Sechszylinder mit anderen Schubstangen. So soll ein Bruch der originalen Pleuel vermieden werden. Zum Schluss wanderte in den Motorraum noch ein Catch-Tank und eine zusätzliche Kraftstoffpumpe.

HPerformance VW Golf IV R32 mit Gewindefahrwerk

Damit sich der aufgemotzte VW Golf IV R32 entsprechend artikulieren kann, bekam er ein klappengesteuertes Sprachrohr. Angesichts der Mehrleistung musste HPerformance das Fahrwerk des Kompaktsportlers anpassen. Der Tuner implantierte ein neues Gewindefahrwerk mit neuen Stabilisatoren. Außerdem spendierte man dem R32 eine neue Bremsanlage mit dickeren Bremsscheiben an der Vorder- und Hinterachse. Für das Wohl des Fahrers wurde der Innenraum mit Recaro-Schalensitzen ausgestattet.

Kompakt Tuning Abt VW Golf R, Golf 7, Tuning Abt VW Golf R VII Kompaktsportler legt um 100 PS zu

Nachdem Abt dem VW Golf R bereits in einem ersten Schritt mehr Power...

VW Golf
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Golf