Wolf Racing Ford Focus ST Wolf Racing
Wolf Racing Ford Focus ST
Wolf Racing Ford Focus ST
Wolf Racing Ford Focus ST
Wolf Racing Ford Focus ST 7 Bilder

Wolf Racing Ford Focus ST

Bis zu 370 PS für den Kompaktsportler

Der Tuner Wolf Racing aus dem schwäbischen Neuenstein schärft den neuen Ford Focus ST nach. In verschiedenen Leistungsstufen darf der Ecoboost-Motor kräftiger anblasen. Der Leistungsgipfel liegt bei 370 PS.

Mit 250 PS ist der Ford Focus ST ab Werk bereits alles andere als schwachbrüstig. Kein Grund nicht dennoch nachzulegen dachte sich Tuner Wolf Racing und heckte einen Drei-Stufen-Plan aus.

Bis zu 370 PS für den Ford Focus ST

Die Leistungssteigerung erfolgt durch Optimierungsmaßnahmen an Motor, Software, Turbolader und Auspuff. Stufe 1 bringt den Ford Focus ST zu einem Preis von 1.290 Euro auf 285 PS und knapp 440 Nm. In der zweiten Stufe leistet der EcoBoost-Motor bereits 300 PS und wartet mit einem Drehmoment von 450 Nm auf. Im Preis von 3.240 Euro ist die passende Wolf-Komplettauspuffanlage ab Turbo enthalten. Mit der dritten Ausbaustufe hebt Wolf Racing den Ford Focus ST für 5.900 Euro auf satte 370 PS und erreichen ein Drehmoment von 556 Nm. Die dafür notwendige Sportauspuffanlage samt Sportkat liefert Wolf Racing ebenfalls gleich mit.

Damit nicht nur kraftvoll beschleunigt, sondern auch entsprechend verzögert werden kann bietet Wolf Racing für 3.350 Euro eine Hochleistungsbremsanlage mit gelochten und innenbelüfteten 370er Bremsscheiben und Sechskolben-Festsätteln an.

Optik-Komponenten für den Ford Focus ST

Auch die Optik des Focus ST bleibt nicht unangetastet. Das Angebot reicht von Scheinwerferblenden für 95 Euro über Dachspoilerlippen für 165 Euro und Seitenschweller ab 338 Euro bis hin zu Frontspoilern samt Spoilerschwert sowie Heckschürzenaufsätzen für 395 Euro. Bis auf die Front- und Heckscheinwerferblenden sind darüber hinaus sämtliche Komponenten wahlweise in unlackierter Normalausführung oder in Karbon-Optik erhältlich.

Auch ohne Leistungssteigerung kann der Ford Focus ST mit Sportauspuffanlagen aufgerüstet werden. Wahlweise bleiben dabei die Edelstahl-Endrohre entweder mittig platziert oder rücken an die Außenenden des Hecks. Im letzteren Fall verdoppelt sich die Anzahl der Endrohre zusätzlich von zwei auf vier. Diese Ausführung ist als Komplettanlage für 1.950 Euro zu haben. Will man lediglich Vor- und Endschalldämpfer entsprechend nachrüsten, so muss man 1.040 Euro auf den Tisch legen.

Ergänzend sind für den Focus ST ein Gewindefahrwerk mit einer Tieferlegung von vorne bis zu 50 und hinten bis zu 40 Millimeter zum Preis von 1.249 Euro, Federnsätze für 189 Euro und Spurverbreiterung von 40 Millimeter pro Achse zum Preis von 110 Euro im Angebot. bei den Leichtmetallrädern reicht das Angebot von 17 bis 20 Zoll.

Verkehr Verkehr Ford Focus ST Shelby Shelby Focus ST auf der Detroit Auto Show Kompakt-Ford vom Cobra-Erfinder

Shelby kennt man, die kreieren hochgezüchtete Mustangs und die Cobra.

Ford Focus
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Ford Focus
Mehr zum Thema Kompaktklasse
09/2019, B&B VW Golf GTI TCR
Tuning
Opel Astra Facelift, Exterieur
Fahrberichte
Kia X-Ceed
Fahrberichte