Zero to 60 Designs GTT

Supersportler darf nicht Ford heißen

Zero to 60 Design GTT Foto: Zero to 60 Design 18 Bilder

Der Tuner Zero to 60 Designs hat mit dem GTT einen Supersportwagen auf Ford Mustang-Basis aufgelegt. Der darf allerdings nicht Mustang heißen. Ford hat etwas dagegen.

Powered by

Premiere feierte der vielbeachtete GTT auf der Sema noch als Mustang GTT. Die Aufmerksamkeit für die Mischung aus Ford Mustang und Ford GT reichte auch bis in die Ford-Firmenzentrale in Dearborn. Dort war man allerdings wenig begeistert, dass det GTT den Beinamen Mustang trägt und schickte seine Anwälte los. Die Sema 2016 ist Geschichte, der Rechtstreit offensichtlich beigelegt, denn aus dem Mustang GTT wurde nur noch der GTT.

Viel Mustang und ein wenig Ford GT

Dem Supersportwagen an sich hat die Namensänderung nichts von seiner Faszination genommen. Der Ford-Fünfliter-V8 wurde mit einem Kompressor, einer neuen Motorsteuerung sowie einem Sportauspuff verbandelt und so auf 800 PS und 950 Nm Drehmoment gebracht. Beim Fahrwerk setzt Zero to 60 Designs auf Eibach-Komponenten, die 6-Kolben-Stopper im Familienpizza-Format stammen aus dem Brembo-Regal. Die Radhäuser füllen 22 Zoll große Leichtmetallräder.

Auch optisch trägt der GTT dick auf. Die Frontschürze besteht fast ausschließlich aus Belüftungsschächten. Auch die Motorhaube wird von zwei mächtigen Luftungsschächten perforiert. Die Radläufe vorne und hinten präsentieren sich weit ausgestellt und von üppig verbreiterten Seitenschwellern verbunden. Dazu kommen Ent- und Belüftungskiemen. Am Heck wird die Ford GT-Nähe offensichtlich. Die vier runden Rückleuchten nehmen zwei Entlüftungskiemen in die Zange. Darüber formt ein Spoilerbürzel den Heckabschluss. Im Untergeschoss dominiert ein Diffusor mit Doppelrohrauspuff.

2017 will Zero to 60 Designs den GTT in einer Kleinserie auflegen. Die Preise für die Umbauten der Amerikaner starten bei rund 125.000 Dollar für den GTT, der GTT-S ist ab 142.500 Dollar zu haben, der GTT-SL ab 149.000 Dollar.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell SPERRFRIST 22.09.18 / 0:00 Uhr Techart Rolf Benz Cayenne Techart Porsche Cayenne Tuning mit Luxussofa
Beliebte Artikel HS Motorsports tunt Ford Mustang Ford Mustang GT von HS Motorsport Veredelung und Zusatz-PS Ford Mustang GT 5.0 Ti-VCT V8, Heckansicht Ford Mustang Absatz schwächelt, Leistung steigt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos