Valtteri Bottas

Valtteri Bottas - Porträt 2018 Foto: Mercedes

Valtteri Bottas ist ein finnischer Rennfahrer, der für Mercedes in der Formel 1 an den Start geht. Im Porträt finden sie seinen Lebenslauf und Statistiken.

Valtteri Bottas begann seine Motorsport-Karriere im Alter von 6 Jahren im Kart. Hier sammelte das Talent aus Nastola schnell erste Erfolge. Mit unzähligen Siegen kämpfte sich der schnelle Junior durch die verschiedenen Altersklassen. Zehn Jahre lang feierte er einen Titel nach dem anderen. Das brachte ihm auch einen Platz im finnischen Kart-Nationalteam ein.

Nach dem Gewinn von 3 bedeutenden Kart-Meisterschaften wechselte Valtteri Bottas 2006 ins Formel-Auto. In der Nachwuchsserie Formel Renault wurde er 2007 direkt Meisterschafts-Dritter. Mit den Titeln im Formel Renault Eurocup und dem Formel Renault Nordeuropa-Cup schrieb sich der Nachwuchsmann erstmals in die Notizbücher der Formel 1-Scouts.

Bottas siegt in der Formel 3

Es folgte 2009 der Wechsel in die Formel 3 Euroserie, die er im Rookie-Jahr mit zwei Pole Positions und sechs Podiumsplätzen auf Rang 3 beendete. Im Juni des gleichen Jahres sorgte er mit dem Sieg beim Masters of Formula 3 im holländischen Zandvoort für Furore. Den Titel konnte er übrigens 2010 verteidigen, was sonst noch nie einem Piloten gelang.

Mit dem Team von ART Racing ging Bottas auch 2010 in der Formel 3 Euroserie an den Start. Der dritte Platz hinter Edoardo Mortara und Marco Wittmann war dabei schon fast eine kleine Enttäuschung. Besser lief es 2011 nach dem Wechsel in die neu gegründete GP3-Serie. In der neuen Nachwuchsklasse trug sich der Finne als erster in die Meister-Liste ein.

Bottas steigt mit Williams in die Formel 1 ein

Williams war zu diesem Zeitpunkt längst auf den Youngster aufmerksam geworden. Frank Williams hatte Bottas schon 2010 und 2011 als Ersatzfahrer verpflichtet. Ohne Teilnahme in anderen Rennserien blieb Bottas 2012 nur die Chance, sein Talent in Freitagseinsätzen im Freien Training zu zeigen. Das gelang offenbar gut. Bottas hinterließ Eindruck und sicherte sich für 2013 das Stammcockpit.

In seiner Debüt-Saison musste Bottas bis zum vorletzten Rennen warten, ehe er seine ersten WM-Zähler sammeln konnte. Beim GP der USA belegte er nach einem starken Wochenende den achten Rang, was ihn in der WM-Endtabelle (17.) einen Platz vor seinen Stallgefährten Pastor Maldonado brachte. Das Quali-Duell entschied Bottas mit 12:7 für sich.

Sein Talent hatte Bottas aber zuvor bereits in Kanada eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Im verregneten Qualifikations-Training auf dem Circuit Gilles-Villeneuve sorgte Bottas für die Sensation und platzierte seinen Williams auf dem dritten Rang. Im Rennen fiel er allerdings mit unterlegenem Material bis auf Platz 14 zurück.

Trotz kleinerer Highlights verschleierte der langsame Williams 2013 immer wieder die wahre Stärke von Bottas. Damit sollte 2014 endlich Schluss sein. Mit dem Wechsel auf Mercedes-Motoren schaffte das Traditionsteam die lange ersehnte Wende. Im Duell mit Neu-Teamkollege Felipe Massa konnte Bottas immer wieder glänzen. 6 Mal ging es aufs Podium. In Russland fuhr er sogar die schnellste Rennrunde.

In der Endabrechnung musste sich der fliegende Finne nur den beiden Silberpfeilen sowie Red Bull-Pilot Daniel Ricciardo geschlagen geben. Auf Rang 4 ließ Bottas sogar Sebastian Vettel und Fernando Alonso hinter sich. Auch 2015 machte Bottas weiter auf sich aufmerksam. Es ging zwar nur noch 2 Mal aufs Podium, aber hinter Mercedes und Ferrari konnte der Blondschopf oft sein Talent zeigen. Vom erhofften Sieg war Bottas allerdings immer noch ein gutes Stück entfernt.

Neues Team, neues Glück

Valtteri Bottas absolvierte 2016 seine vierte Formel 1-Saison für das Team Williams. Seine beste Platzierung in der Saison war ein Podiumsplatz beim „Großen Preis von Kanada“, wo er als Drittplatzierter vom Podest strahlte. Am Ende der Saison landete Valtteri Bottas auf Platz acht in der Gesamtwertung.

In der Saison 2017 verabschiedete sich der Formel-Pilot vom Team Williams. Er übernahm den Platz von Nico Rosberg bei Mercedes. Doch im Rampenlicht konnte Bottas nicht ganz überzeugen. Einige Highlights, wie die Siege in Russland, Österreich und Abu Dhabi wechselten sich mit schwachen Leistungen ab. Gegen Teamkollege und Weltmeister Hamilton hatte der Finne keine Chance. Am Ende wurde er hinter Sebastian Vettel „nur“ Dritter in der Gesamtwertung.

Auch die zweite Chance 2018 konnte Bottas nicht nutzen. Wieder zog er gegen Hamilton den Kürzeren. Hinter Vettel, Räikkönen und Verstappen blieb nur der fünfte Platz im Fahrerklassement. Während der Teamkollege Weltmeister wurde, gab es für Bottas nicht einmal einen Sieg. Sollte es 2019 wieder zu einer Frustsaison kommen, ist der Platz im Silberpfeil in Gefahr. Esteban Ocon wartet nur auf eine Schwäche des Finnen.

Fahrer-Noten GP Australien 2019 Bottas revanchiert sich mit Bestnote

Nach seinem Sieg beim GP Australien rechnete Valtteri Bottas mit seinen Kritikern ab. Auf der Rennstrecke revanchierte er sich für die Geringschätzung seiner Person mit 26 WM-Punkten und der Note 10 für den besten Bottas, den es je gab.

Der beste Bottas aller Zeiten Ein "Fuck-You" an alle Kritiker

Valtteri Bottas zeigte sich in Melbourne von einer ganz neuen Seite. Nicht nur fahrerisch glänzte der Mercedes-Pilot, auch persönlich gewann er an Profil. Nach dem Sieg schickte der Finne in Melbourne deftige Grüße an seine Kritiker.

Bottas räumt Probleme ein „Müssen mehr aus Auto rausholen“

Valtteri Bottas bestätigt, dass der Mercedes im Moment noch eine Wundertüte ist. Das Auto hat Potenzial, aber es hängt von der Tageszeit ab, ob der W10 seine Krallen zeigt. Bottas sieht Ferrari knapp vor Red Bull und Mercedes.

Mercedes ist Abu Dhabi-König Fünf Mal erste Reihe in Folge

Der Weltmeister kann nicht genug kriegen. Mercedes will diese Weltmeisterschaft mit einem Doppelsieg in Abu Dhabi beenden. Die Voraussetzung dafür ist perfekt. Zwei Silberpfeile stehen in der ersten Startreihe.

Bilder der Mercedes Meister-Party Schöne Grüße an Niki Lauda

Die Mercedes-Belegschaft in den Formel-1-Fabriken in Brackley und Brixworth hat den Sao-Paulo-Helden nach der Rückkehr am Dienstag (13.11.2018) einen triumphalen Empfang bereitet. Wir haben die Bilder der Meisterfeier.

Crazy Stats GP Russland 2018 Finnen-Fluch setzt sich fort

Obwohl Bottas und Räikkönen in siegfähigen Autos sitzen, klappte es in diesem Jahr noch nicht mit einem Erfolg. Auch in Russland gab es wieder keine finnische Hymne auf dem Podium. Wir haben die verrückten Statistiken zum Rennen in Sotschi.

Taktik-Check GP Russland 2018 Bottas-Sieg nur bei "normalem" Rennen

Wie sprachen sich die Mercedes-Piloten beim Start ab? Warum verschlief Mercedes den Undercut von Vettel? Warum war Ferrari im Rennen besser als im Training? Warum kam Renault trotz Singapur-Taktik auf keinen grünen Zweig? Wir beantworten...

Hamilton fährt Traumrunde Mercedes überrascht sich selbst

Mercedes und Lewis Hamilton waren in Singapur auf Schadenbegrenzung eingestellt. Doch dann legte Hamilton eine typische Hamilton-Runde auf die Bahn und geht als Trainingsschnellster in die Offensive.

Neue Motoren bei Ferrari und Mercedes Bottas & Hülkenberg aus letzter Reihe

In Spa läuten Ferrari und Mercedes die letzte Entwicklungsrunde bei den Motoren ein. Beide WM-Kandidaten bringen ihre Spec-3-Triebwerke. Valtteri Bottas bezahlt einen hohen Preis.

Technik-Ärger aus Spielberg Mercedes bangt um Bottas-Motor

Mercedes hatte beim GP Österreich unglaubliches Pech, Red Bull unglaubliches Glück. Bei Max Verstappen wäre beinahe der gleiche Defekt aufgetreten wie bei Daniel Ricciardo. Bei Mercedes muss Valtteri Bottas sogar um seinen Motor bangen.

Mercedes erlebt Katastrophe “Schmerzlichster Tag mit Mercedes”

Mercedes erlebte ein in Spielberg eine Katastrophe. Nach einer Doppelführung erlebte man einen Doppelausfall beim Grand Prix von Österreich. Auch den Strategiefehler mit Hamilton gibt man offen zu.

Fotos GP Österreich 2018 (Samstag) Die Bilder vom Qualifying

Valtteri Bottas bewies im Qualifying zum GP Österreich wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis, wie flott er in Spielberg ist. Er startet vor Lewsis Hamilton ins Rennen. Sebastian Vettel musste sich dagegen mit einer Strafe abfinden.

Mercedes in Kanada auf Nummer sicher Kostet Motor die Pole Position?

Mercedes musste sich im Kampf um die Pole Position gegen Ferrari knapp geschlagen geben. Hinterher wurde gerätselt, ob der Verzicht auf die zweite Motor-Stufe oder die Beschränkung auf 5 Hypersoft-Reifen eine Rolle gespielt haben.

Mercedes dominiert in Spanien Trendwende oder Strohfeuer?

Mercedes hat in Barcelona den ersten Doppelsieg der Saison gefeiert. Lewis Hamilton gewann im Schongang mit 20 Sekunden Vorsprung. Sind die Silberpfeile zurück zu alter Dominanz. Oder war es nur ein Ausrutscher nach oben?

Ferrari holt Vettel zu früh an die Box Bottas auch ohne Safety Car Siegkandidat

Ferrari hat Mercedes eingeladen, den GP Aserbaidschan zu gewinnen. Statt wie Mercedes und Red Bull auf ein Safety Car zu warten, holte man Sebastian Vettel früh an die Box. Bottas hätte auch ohne Safety Car eine Siegchance gehabt.

Rennanalyse GP Aserbaidschan 2018 Red Bull-Eklat und Ferraris Taktik-Fehler

Wer hat Schuld am Red Bull-Unfall? Wie hat sich Valtteri Bottas den Plattfuß zugezogen? Und wie schaffte es Charles Leclerc im Sauber auf den sechsten Rang? Diese und weitere Fragen beantworten wir in der Rennanalyse zum GP Aserbaidschan.

WM-Führung für Hamilton Hoffnung auf Doppelsieg zerschlagen

Nach der finalen Safety Car-Phase und dem missglückten Angriff von Sebastian Vettel auf Valtteri Bottas rechnete sich Mercedes einen Doppelsieg aus. Daraus wurde nach dem Reifenschaden von Bottas nichts.

Mercedes hadert mit Reifen Hamilton ratloser Vierter

Ferrari setzt Mercedes unter Druck. Nach der klaren Trainingsniederlage hofft Mercedes darauf, dass wärmeres Wetter am Sonntag der Fahrzeugabstimmung der beiden Mercedes in die Karten spielt. Wieder einmal ist das Reifenfenster zu klein.

Ricciardo analysiert Bottas-Duell "Ich hätte einen Angriff gestartet"

Daniel Ricciardo musste sich das spannende Finale des Bahrain Grand Prix am Fernseher anschauen. Warum Valtteri Bottas in der Schlussrunde keinen Angriff auf Sebastian Vettel gestartet hat, kann der Australier nicht nachvollziehen.

Bottas will Hamilton schlagen Nico hat es ja auch geschafft

Valtteri Bottas zeigt sich zufrieden mit seinem neuen Dienstwagen. Der Finne fühlt sich wohl im Auto. Jetzt kann der Angriff auf Teamkollege Lewis Hamilton und den WM-Titel gestartet werden.

Mercedes-Verträge laufen aus Hamilton vor Saisonbeginn fix?

Bei Mercedes laufen beide Fahrerverträge Ende des Jahres aus. Während sich Valtteri Bottas noch beweisen muss, will Mercedes mit Lewis Hamilton unbedingt verlängern. Wird noch vor Saisonbeginn Vollzug gemeldet?

Crazy Stats GP Abu Dhabi 2017 Hamilton so gut wie Schumi 2002

Auch ohne Sieg ging Lewis Hamilton in Abu Dhabi auf Rekordjagd. Die Fans von Valtteri Bottas kommen in unseren Crazy Stats zum Saisonfinale ebenfalls auf ihre Kosten.

Bottas-Sieg in Abu Dhabi „Genau das hat er gebraucht“

Valtteri Bottas hat rechtzeitig vor dem Saisonende die Kurve bekommen. Mit dem Sieg in Abu Dhabi stellte der Finne nicht nur die Kritiker ruhig. Er bewies auch sich selbst, dass er das Rennfahren nicht verlernt hat.

GP Abu Dhabi 2017 (Ergebnis Qualifying) Bottas auf Pole Position

Valtteri Bottas startet beim Saisonfinale in Abu Dhabi von der Pole Position. Der Mercedes-Pilot konnte Teamkollege Lewis Hamilton um anderthalb Zehntel hinter sich halten. Sebastian Vettel musste sich mit Rang 3 begnügen.

Taktikcheck GP Brasilien 2017 Plante Mercedes mit Stallregie?

Valtteri Bottas verlor beim GP Brasilien den Start. Die Konter-Chance beim Boxenstopp konnte er nicht nutzen. Am Ende kam sogar Lewis Hamilton als Siegkandidat in Frage. Mercedes hätte Bottas aber nicht zurückgepfiffen. Der Taktik-Check.

1 2 3 ... 4 ... 6
Sportwagen Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test Mercedes SL Mercedes SL (2021) AMG entwickelt den nächsten Mercedes-Roadster
Anzeige
SUV Mercedes GLS 580 4MATIC 2019 Mercedes GLS (2019) Die neue S-Klasse unter den SUV 11/2018, VW Tarok Concept auf der Sao Paulo International Motor Show Seriennahe Pickup-Studie VW zeigt Tarok auf der New York Auto Show
Oldtimer & Youngtimer Volvo 740, Frontansicht Volvo 740/760 Kaufberatung Stärken und Schwächen des kantigen Schweden Lancia Delta HF Integrale Evoluzione Martini 5 (1992) RM Sotheby's Auktion Techno Classica Essen 2019 Rekordpreise für Rallye-Lancia