Abwrackprämie
Mercedes ESF 2009 Sicherheitsexperimentalfahrzeug
Mercedes ESF 2009 Sicherheitsexperimentalfahrzeug
Mercedes ESF 2009 Sicherheitsexperimentalfahrzeug
Mercedes ESF 2009 Sicherheitsexperimentalfahrzeug
34 Bilder

Abwrackprämie verbessert die Sicherheit

250 Verkehrstote weniger dank Umweltprämie

VW-Entwicklungschef Ulrich Hackenberg schätzt, dass es durch die Abwrackprämie jährlich etwa 200 bis 250 weniger Verkehrstote in Deutschland geben wird. Im vergangenen Jahr starben bei Unfällen auf Deutschlands Straßen knapp 4.500 Personen.


Diese Zahl wurde am Rande der 21. internationalen ESV-Konferenz (International Technical Conference on the Enhanced Safety of Vehicles) in Stuttgart genannt, auf der sich internationale Experten treffen, um die Sicherheit auf den Straßen zu verbessern.

Die Fachleute begrüßen die Verschrottung von Autos mit veralteter Sicherheits-Technik und deren Ersatz durch neue Modelle. Denn selbst Kleinwagen sind heute vielfach mit Systemen ausgestattet, die vor zehn oder mehr Jahren selbst in der Mittelklasse kaum verbreitet waren. Dazu zählen neben Airbags für frontale und seitliche Kollisionen auch die Ausstattung mit ABS, Brems-Assistent und ESP.

Mangelnde Rostvorsorge und die daraus resultierende Korrosion tragender Teile kann zudem bei älteren Autos die Sicherheitszelle schwächen und dadurch den Schutz der Passagiere beim Crash stark mindern.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Brilliance BS4 Crashtest
Crashtest Audi Q5
Mercedes ESF 2009 Sicherheitsexperimentalfahrzeug
Crashtest
Mehr zum Thema Auto-Innovationen
Stuttgart
Politik & Wirtschaft
Diesel-Fahrverbot Stuttgart
Politik & Wirtschaft
Lowrider in New York, Impression, Reise
Politik & Wirtschaft