11/2018, Auto-Abgase Innenstadt-Stau Auspuff Adobe Stock Adobe Stock

Abgas-Skandal

ZF soll „Mitverschwörer“ sein

In der gerichtlichen Aufarbeitung des VW-Abgasskandals in den USA ist der deutsche Zulieferer ZF inzwischen als „Mitverschwörer“ geführt.

Das berichtet die Tageszeitung „Südkurier“. Demnach werde ZF in einer Sammelklage von US-Anwälten eine Beteiligung an der Abgasmanipulation bei Fahrzeugen der VW-Tochter Audi vorgeworfen. In dem bereits seit 2017 laufenden Verfahren gegen den Ingolstädter Autobauer und den Zulieferer Bosch erscheint nun auch der Zulieferer aus Friedrichshafen als „Co-Conspirator“, also Mitverschwörer. Eine Mitwirkung sei, so der Kläger, „wahrscheinlich“.

Zusammen mit US-Experten habe, so der Südkurier, eine Task Force in dieser Sache intern ermittelt, Von vier Mitarbeitern, davon zwei hochrangigen Managern, hat sich ZF unterdessen getrennt. Auch Nachfrage der „schwäbischen Zeitung“ erklärte der Zulieferer: „ZF ist in dieser Klage weder als Beklagte geführt noch benannt. Uns sind insgesamt keine Klagen oder behördliche Untersuchungen zu dieser Thematik gegen ZF in den USA, Kanada oder in anderen Teilen der Welt bekannt.“

Zur Startseite
Motorsport Aktuell Manor Marussia - Formel 1 - GP USA - Austin - 22. Oktober 2015 Wo ist der zweite US-Grand-Prix? Radio Fahrerlager GP Frankreich

Was sonst in Frankreich passiert ist, erfahren Sie im Radio Fahrerlager.

Mehr zum Thema VW-Abgas-Skandal
Mercedes GLK, Heckansicht
Politik & Wirtschaft
Bosch Dieseltechnik Stickoxid-Reduktion RDE-Test
Politik & Wirtschaft
Porsche Traktor
Politik & Wirtschaft