VW Golf GTI (US-Spec) VW USA
Subaru Impreza (US-Spec)
Infiniti G37 (US-Spec)
Dodge Dart
Dodge Ram 2500 10 Bilder

Diese Automodelle liegen bei US-Strafzetteln vorn

Subaru räumt ab, VW Golf GTI vorn mit dabei

Ein Versicherungs-Vergleichsportal hat ausgewertet, welche Automodelle in den USA besonders häufig bei Geschwindigkeitsübertretungen auffallen.

Viele US amerikanische Autofahrer beneiden deutsche Autobahnfahrer zwar um die auf Autobahnen teilweise nicht vorhandene Geschwindigkeitsbegrenzung, allerdings unterscheiden sich ansonsten die erlaubten US-Höchstgeschwindigkeiten kaum von den deutschen. Innerorts sind 20 bis 30 Meilen pro Stunde (40 bis 48 km/h) zulässig, außerorts sind 55 bis 65 mph (88 bis 105 km/h) erlaubt und auf Autobahnen geht es hoch bis 70 oder teilweise 75 mph (112 bis 120 km/h). In den USA gibt es aktuell noch nicht viele fest installierte Blitzer, aber die Polizei ist auf den Straßen deutlich präsenter als in Deutschland. Auch auf Autobahnen misst sie häufig mit Messpistolen die Geschwindigkeit. US-Polizeimotoräder haben für diese Pistolen oft extra eine ergonomisch angeordnete Halterung.

Das US-Versicherungs-Vergleichsportal Insurify hat jetzt 1,6 Millionen Versicherungs-Vergleichsanfragen der letzten Jahre ausgewertet, bei denen die Fahrer nicht nur ihr Automodell angeben mussten, sondern auch, wie oft sie die Polizei mit diesem Modell bei einer Geschwindigkeitsübertretung erwischte. Analysten rechneten dann je Modell die Anzahl der Autos mit einem Geschwindigkeitsverstoß gegen die Gesamtzahl dieses in den USA zugelassenen Modells hoch, um den Anteil der Fahrzeuge mit Geschwindigkeits-Verstoß zu bestimmen. Daraus ergibt sich eine Top-Ten-Liste mit den Modellen, die prozentual die meisten Geschwindigkeits-Tickets einheimsten.

Dodge Ram 2500
FCA
Auch ein Pickup schafft es in die Top Ten der Modelle mit den meisten Geschwindigkeits-Übertretungen in den USA: Die Fahrer von 15,32 Prozent der Dodge Ram 2500 bekamen in letzter Zeit ein Speeding Ticket - macht Platz sechs.

Durchschnitt deutlich unter den Top Ten

Auffällig ist, dass der nationale Durchschnitt bei den Modellen mit den meisten Geschwindigkeits-Übertretungen unter den Werten der Top-Ten-Modelle liegt: 11,28 Prozent mussten ein Speeding Ticket bezahlen, während es beim zehntplatzierten Hyundai Veloster 14,48 Prozent sind. Modelle von Subaru sind zweimal vertreten. Der Impreza liegt auf Platz neun und der WRX steht ganz oben auf dem Treppchen: 20,15 Prozent der in den USA zugelassenen WRX kassierten in letzter Zeit ein Speeding Ticket. Und Platz zwei ist ebenfalls ein bisschen Subaru – schließlich ist der Scion FR-S nichts anderes als ein Subaru BRZ oder ein Toyota 86. Scion war die im August 2016 eingestellte jugendliche Tochtermarke von Toyota – und die jungen Fahrer ließen es offensichtlich in Sachen Geschwindigkeit mehr krachen, als die Fahrer von Subaru BRZ und Toyota 86. 19,09 Prozent der Scion FR-S waren in Geschwindigkeits-Übertretungen verwickelt.

Subaru Impreza (US-Spec)
Subaru USA
14,66 Prozent für Platz neun: Fahrer eines Subaru Impreza (Bild) nehmen es in den USA mit der Geschwindigkeitsbegrenzung nicht so genau. Der Subaru WRX liegt mit über 20 Prozent sogar auf Platz eins.

VW Golf GTI auf Platz drei

Die Bronzemedaille geht an den einzigen deutschen Vertreter: 16,92 Prozent der VW Golf GTI nahmen es mit der erlaubten Höchstgeschwindigkeit nicht so genau. Insurify betont, dass der Golf GTI extra auf Performance ausgelegt sei und zudem zu den fünf günstigsten Autos in den Top Ten gehöre.

Platz vier erreicht mit dem Genesis Coupé das zweite Hyundai-Modell der Top-Ten-Liste, Dodge ist ebenfalls zweimal, nämlich auf den Plätzen sechs (Ram 2500) und sieben (Dart) vertreten. Die komplette Liste finden Sie in der untenstehenden Tabelle.

Automodelle mit den meisten Geschwindigkeits-Übertretungen in den USA

  US-Modell Anteil in Prozent US-Kosten Basismodell in Dollar (Juni 2019) Leistung in PS
1. Subaru WRX 20,12 27.195 272
2. Scion FR-S 19,09 25.305 149
3. VW Golf GTI 16,92 24.395 213
4. Hyundai Genesis Coupé 15,75 26.950 353
5. Jeep Wrangler Unlimited 15,35 31.545 289
6. Dodge RAM 2500 15,32 27.975 388
7. Dodge Dart 14,86 16.995 162 bis 187
8. Infiniti G37 14,72 32.950 330 bis 353
9. Subaru Impreza 14,66 18.595 154
10. Hyundai Veloster 14,48 18.500 149 bis 204
  nationaler US-Durchschnitt 11,28 37.285  
  US-Modell Anteil in Prozent US-Kosten Basismodell in Dollar (Juni 2019) Leistung in PS
1. Subaru WRX 20,12 27.195 272
2. Scion FR-S 19,09 25.305 149
3. VW Golf GTI 16,92 24.395 213
4. Hyundai Genesis Coupé 15,75 26.950 353
5. Jeep Wrangler Unlimited 15,35 31.545 289
6. Dodge RAM 2500 15,32 27.975 388
7. Dodge Dart 14,86 16.995 162 bis 187
8. Infiniti G37 14,72 32.950 330 bis 353
9. Subaru Impreza 14,66 18.595 154
10. Hyundai Veloster 14,48 18.500 149 bis 204
  nationaler US-Durchschnitt 11,28 37.285  

Porsche, Ferrari und Lamborghini nicht unter den Top Ten

Insurify wollte unter anderem herausfinden, ob die gesammelten Daten klassisches Klischee-Denken untermauern. Aber die Top-Ten-Liste ist frei von Porsches, Mercedes-AMGs, BMW Ms, Lamborghinis und Ferraris – deren Fahrer halten sich eher an Geschwindigkeitsbegrenzungen, als die der in der Liste vertretenen Mittel- und Kompaktklasse-Autos.

Die Bußgelder für Geschwindigkeits-Verstöße variieren in den USA je nach Bundesstaat. Im Schnitt sind für eine Überschreitung in Höhe von 10 bis 15 km/h umgerechnet zirka 180 Euro, für 15 bis 20 km/h 226 Euro und 20 bis 30 km/h 250 Euro fällig. Wer in den USA ein Speeding Ticket bekommt, muss es sofort unterschreiben. Dies gilt nicht als Schuldeingeständnis, sondern nur als Einverständnis, das Bußgeld zu bezahlen – oder vor Gericht zu erscheinen, falls man sich gegen das Ticket wehren möchte. Unterschriftsverweigerern droht auf der Stelle die Festnahme.

Umfrage

750 Mal abgestimmt
Geschwindigkeits-Übertretung im Ausland: Wurden Sie schon mal erwischt?
Nein, im Ausland bin ich lieber vorsichtig.
Leider ja.

Fazit

Wer sich einen Subaru WRX kauft, mag höchstwahrscheinlich dynamisches Fahren. Das Gleiche gilt für Fahrer eines Scion FR-S oder eines VW Golf GTI – insofern überraschen die drei ersten Plätze kaum. Ein wenig unerwartet ist, dass die Fahrer hochpotenter teurer Autos von Mercedes, BMW, Porsche oder eben Ferrari und Lamborghini nicht in den Top Ten auftauchen, sich also eher an Geschwindigkeitsbeschränkungen halten, als Fahrer preisgünstigen und trotzdem athletischen Mittel- und Kompaktklasse-Fahrzeugen.

Verkehr Bußgelder Radar, Blitzer, Blitzanlage, Polizei Verkehrssünder-Statistik Bielefeld, Stadt der Verkehrsrowdys

Ein Vergleichsportal hat ermittelt, wo es die meisten Punktesünder gibt.

Subaru WRX
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Subaru WRX
Mehr zum Thema Kompaktklasse
Seat Ibiza 1.0 TSI, Seat Arona 1.0 TSI, Seat Leon 1.0 TSI, Exterieur
Tests
VW Golf 8 Erlkönig GTE
Neuheiten
Ford Kuga 2019
Neuheiten