Autonomes fahren

Selbstfahrender Audi könnte 2016 in Serie gehen

Audi TT-S Pikes Peak Autonomes Fahren Foto: Audi

Audi wird seine zum Jahresbeginn auf der Elektronik-Messe CES in Las Vegas vorgestellte Technik des selbstfahrenden Autos möglicherweise schon 2016 in Serie produzieren.

Zwar hat Audi noch keinen festen Termin festgelegt. Doch nach Informationen von auto motor und sport soll das System Teil der Ausstattung des neuen A8 sein, dessen Marktstart für 2016 geplant ist.

Autonomes fahren könnte mit dem A8 starten

Dabei zielt Audi offenbar besonders auf Kunden in Japan und den USA. Durch den dichten Verkehr in den Ballungsräumen erwartet Audi dort eine stärkere Nachfrage nach selbstfahrenden Systemen als in anderen Märkten. So soll der A8 beispielsweise selbst in eine Garage einfahren und im Stau selbstständig steuern können.

Den Aufpreis für das pilotierte Fahren will Audi durch die Verwendung von zahlreichen, serienmäßigen Assistenten reduzieren. Weder die elektromechanische Lenkung noch das Bremssystem müssen modifiziert werden. Die hohen Kosten für den völlig neu entwickelten Laser, der zusätzlich zur Kamera, den Ultraschallsensoren und den Radareinheiten die Fahrbahn und Straßenränder scannt, hat Audi massiv gesenkt. Lagen die Kosten bislang in der Höhe eines Kleinwagens, hat Audi gemeinsam mit den Zulieferern Ibeo Automotive Systems (Deutschland) und Valeo (Frankreich) einen Laserscanner für die Serie entwickelt, der nur einen dreistelligen Euro-Betrag kosten soll. Der Laser ist zudem so kompakt, dass er im vorderen Kühlergrill genügend Platz findet.

Schon jetzt scheint das System ausgesprochen zuverlässig zu funktionieren. "Auf den 37.000 Kilometern, die wir bisher gefahren sind, waren noch keine menschlichen Korrektur-Eingriffe notwendig", sagte Audi-Entwickler Björn Giesler auto motor und sport.
 

Weitere Themen in auto motor und sport, Heft 3/2013:

- Alle neuen Kombis
- Vorstellung Mercedes CLA
- Citroen-Zukunft
- Diesel-Edel-Kombis im Vergleich: Audi A6, BMW 5er, Jaguar XF
- Mittelklassekombis im Vergleich: Ford Mondeo Turnier, Honda Accord Tourer, Mazda 6  Kombi, Opel Insignia Sports Tourer, VW Passat Variant
- Neue Golf-Ableger im Fahrbericht
- Abschiedstour Citroen C6
- Allradsysteme im Vergleich
- Autonomes Fahren
- Leserwahl: Die besten Autos

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote