Chevrolet Niva Typ 2123 GM-AvtoVAZ
Chevrolet Niva Concept
Chevrolet Niva Concept
Chevrolet Niva Concept
Chevrolet Niva Concept 32 Bilder

Avtovaz übernimmt GM-Anteil

GM raus aus Russland

Der russische Autobauer Avtovaz übernimmt von seinem Joint-Venture-Partner General Motors deren 50 Prozent-Anteil am Autobauer GM-Avtovaz.

Eine entsprechende Vereinbarung wurde jetzt von beiden Partner unterzeichnet. Finanzielle Details wurden nicht genannt. GM war rund 18 Jahre lang Produktionspartner bei Avtovaz. Wirtschaftssanktionen des Westens ließen aber schon seit Jahren die Neuwagenverkaufszahlen auf dem russischen Markt sinken. Mit der Trennung zieht sich GM produktionsseitig komplett aus Russland zurück.

Später nur noch Ladas

Im russischen Werk in Togliatti soll weiter der Chevrolet Niva gebaut werden, der auch für einen noch ungenannten Zeitraum unter dem Label Chevrolet vermarktet werden soll. Später sollen am Standort dann Lada-Modelle gefertigt werden. Der Chevrolet Niva wurde noch Lada-Ingenieuren entwickelt und über die Jahre mit GM-Know-how leicht modernisiert. Zuletzt wurden im Werk Togliatti rund 100.000 Fahrzeuge jährlich gebaut. In den vergangenen Jahren war der Niva fast immer in den Top 10 der russischen Neuzulassungen zu finden.

Auch interessant

Das Zeltini Z-Triton im Video
Das Zeltini Z-Triton im Video
1:38 Min.