Jozef Kaban, Chefdesigner BMW, Designchef BMW Skoda

Ehemaliger BMW-Designchef

Jozef Kaban verlässt Rolls-Royce

Das Kommen und Gehen in BMWs Designabteilung hält an. Nun verlässt der Slowake Jozef Kaban, der erst 2017 von Skoda kam, endgültig den Konzern, „um anderen Interessen zu folgen“.

Jozef Kaban verlässt Rolls-Royce – und zwar nur ein halbes Jahr, nachdem er bei der Edelmarke des BMW-Konzerns angefangen hatte. Der Slowake war erst im März zu Rolls-Royce gestoßen. „Obwohl Jozef nur eine kurze Zeit bei Rolls-Royce tätig war, danken wir ihm für seinen Einsatz während seiner Amtszeit“, sagt Torsten Müller-Ötvös, der Markenchef von Rolls-Royce. „Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft“, in der Kaban „anderen Interessen“ folgen möchte.

Jozef Kaban designte auch den Bugatti Veyron

Damit führt Kaban das Kommen und gehen in den Design-Abteilungen der BMW-Marken fort. Sein Vorgänger Giles Taylor verließ Rolls-Royce im Juni 2018, um beim chinesischen Autohersteller FAW als Chefdesigner der Luxusmarke Hongqi anzuheuern. Doch Kaban verlässt nicht nur Rolls-Royce, sondern trennt sich komplett vom BMW-Konzern. Dort war er zuvor nicht einmal zwei Jahre als Designchef der Stammmarke tätig und berichtete direkt an Adrian van Hooydonk, den obersten Gestalter der BMW-Gruppe. Kaban folgte in dieser Funktion auf Karim Habib, der über den Umweg Infiniti inzwischen bei Kia gelandet ist.

Der 46 Jahre alte Kaban hat zuvor für die VW-Tochter Skoda gearbeitet und deren Design viele Jahre verantwortet. Jozef Kaban wurde 1973 in Námestovo, Tschechoslowakei, geboren. 1997 schloss er sein Fahrzeugdesign-Studium als „Master of Arts“ am Royal College in London ab und arbeitete fortan für Volkswagen. Ab 1999 war Kaban mitverantwortlich für das Design des Bugatti Veyron. 2003 wechselte er zu Audi als Leiter für das Fahrzeug-Außendesign, bevor er 2008 zu Skoda kam.

Zahlreiche Design-Abgänge in den letzten 3 Jahren

Im Juli 2016 verließ bereits Anders Warming, Chefdesigner der Marke Mini, BMW, um zum deutsch-chinesischen Hersteller Borgward zu wechseln. Der gebürtige Däne Warming arbeitete seit 1997 in verschiedenen Positionen bei BMW. Bereits im April 2016 wechselte der Franzose Benoit Jacob, seit 2010 Chefdesigner von BMW i, zum chinesischen Unternehmen Future Mobility.

Verkehr Politik & Wirtschaft Karim Habib Designer Karim Habib Ex-BMW-Mann geht zu Kia

Karim Habib heuert als Chef des Kia Design Zentrums an.

BMW
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über BMW
Mehr zum Thema Trends Design und Technik
Uniti One Elektroauto Schweden Startup Concept
Startups
BMW Niere Aufmacher
Technik erklärt
Porsche 718 Boxster Cayman Shootingbrake Retusche
Neuheiten