Audi A4 Avant 1.8 TFSI, Tagfahrlicht Elke Ahrens, Jürgen Decker, Jens Katemann, Stephan Lindloff, Reihnard Schmid, Peter Wolkenstein
Pünktlich zum Beginn der Urlaubssaison warnt der Verband für bürgernahe Verkehrspolitik e.V. (VFBV) davor, die bei den europäischen Nachbarn oft drastisch höheren Bußgelder nicht zu unterschätzen.
lustige Ausreden Bußgeld
lustige Ausreden Bußgeld
lustige Ausreden Bußgeld 16 Bilder

Bußgelder im Ausland

Tagfahrlicht in vielen Ländern Pflicht

Das Fahren mit Abblendlicht am Tag ist in den meisten europäischen Urlaubsländern Pflicht. Autofahrern, die sich nicht daran halten, drohen teils drastische Bußgelder. Darauf weist der ADAC in München hin.

Wer beispielsweise in Norwegen auch bei Helligkeit ohne angeschaltete Scheinwerfer auf der Straße erwischt werde, müsse mindestens 185 Euro Strafe zahlen.

22 europäische Länder schreiben Tagfahrlicht vor

In Estland werden für das Delikt laut dem Automobilclub bis zu 190 Euro verlangt. In Italien dagegen schlagen Verstöße mit einem Bußgeld ab 38 Euro zu Buche. Insgesamt besteht die Lichtpflicht am Tage in 22 Ländern Europas - allerdings nicht in Deutschland, der Schweiz und Frankreich, wo derzeit jeweils nur Empfehlungen gelten. Innerhalb der Europäischen Union gilt ab Februar 2011 nach Angaben des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) in Bonn für die Hersteller eine einheitliche Regelung: Dann müssen nach einem Beschluss der EU-Kommission alle neuen Pkw- und Transportertypen mit Tagfahrleuchten ausgerüstet werden.     

Zur Startseite
Mehr zum Thema Tagfahrlicht
Audi A3 Matrix Lichtsignatur
Technik erklärt
Digital Matrix Light Audi e-tron Sportback Mitfahrt
Tech & Zukunft
Audi TT Matrixlicht
Technik erklärt