car2go in Hamburg

Carsharing von Daimler und Europcar

Smart Fortwo Car2Go, Europcar Foto: Smart 23 Bilder

Daimler steigt mit dem Autovermieter Europcar groß ins Carsharing ein. Ab Frühjahr 2011 stehen für car2go-Kunden in Hamburg 300 Smart Fortwo zur Verfügung. Beide Unternehmen sehen im Carsharingangebot car2go ein lukratives Zukunftsgeschäft, das weltweit ausgebaut werden soll.

Daimler und der Autovermieter Europcar gaben am Dienstag (19.10.) bekannt, dass sie mit der car2go Hamburg GmbH eine gemeinsame Betreibergesellschaft gründen, an der Europcar die Mehrheitsanteile hält.

Smart Car2Go Hamburg Europcar 16:15 Min.

car2go kostet 29 Cent pro Minute

Der Start von car2go in Hamburg soll im Frühjahr 2011 erfolgen. Dann stehen den Kunden insgesamt 300 Smart Fortwo zur Verfügung, die im gesamten Stadtgebiet verteilt sind. In Hamburg müssen car2go-Kunden für die Registrierung einmalig 29 Euro bezahlen.

Pro Minute kostet das Carsharing in Hamburg 29 Cent oder maximal 14,90 Euro pro Stunde. Darin enthalten sind Kraftstoff, Versicherung, gefahrene Kilometer sowie Steuern und Parkgebühren. Weitere Kosten fallen nicht an. Wer sich bei car2go registriert, profitiert überdies von speziellen Vorteilen beim Autovermieter Europcar.

Die 300 neuen Smart, die im Rahmen des car2go-Projektes in Hamburg bereit gestellt werden, verfügen allesamt über ein Solardach von Webasto mit einer Leistung von 100 Watt. Durch die so gewonnene Energie wird unter anderem das Fahrzeuginnere vor Fahrtantritt heruntergekühlt, wodurch auch der Verbrauch reduziert werden soll.

car2go bislang in Ulm und in Texas

Daimler war mit car2go 2008 ins Carsharing-Geschäft eingestiegen. Derzeit können Kunden in Ulm und in Austin im US-Bundesstaat Texas einen von jeweils 200 Smart-Kleinwagen mieten. In Ulm nutzten bisher mehr als 20.000 Menschen das Angebot, in Austin sind gut 10.000 Nutzer registriert.
 
Das Konzept von car2go sieht vor, dass sich die Kunden vor der ersten Nutzung gegen eine einmalige Gebühr anmelden. Dann können sie die Autos immer wieder spontan mieten und beliebig lange nutzen, ohne sich vorher festzulegen. Die Autos werden dann wieder auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt, abgerechnet wird nach Minuten. Daimler will das Carsharing-Projekt car2go zukünftig auch international ausbauen.

Live Abstimmnung 0 Mal abgestimmt
Haben Sie bereits Erfahrungen mit Carsharing?
Ja, und das Konzept hat mich überzeugt.
Ja, aber das ist nichts für mich.
Nein.
Interessiert mich nicht.
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote