DB Rent

Carsharing-Boom hält an

757.000 Nutzer teilen Autos

Der Trend zum Teilen statt Besitzen hält an. Die vom Bundesverband CarSharing e.V. am Donnerstag (27.2.2014) veröffentlichte Jahresbilanz zum deutschen Carsharing zeigt deutlich gestiegene Nutzerzahlen.

Anfang 2014 waren 757.000 Teilnehmer bei den etwa 150 deutschen Carsharing-Anbietern registriert, was im Vergleich zum Vorjahr einem Zuwachs von 67,1 Prozent entspricht. Bei stationsbasierten Angeboten waren 320.000 Teilnehmer registriert (plus 50.000), bei stationsunabhängigen Angeboten 437.000 Nutzer (plus 254.000). Erstmals hat die Quote der Carsharing-Teilnehmer bezogen auf die führerscheinfähige Gesamtbevölkerung ab 18 Jahren damit die 1 Prozenthürde übersprungen (1,13 Prozent).

Über 42 Mio. Einwohner können Carsharing nutzen

Diesen Nutzern stehen 7.700 Fahrzeuge an 3.900 Stationen im stationsbasierten Carsharing und 6.250 Pkw in stationsunabhängigen Angeboten zur Verfügung. Durchschnittlich 42 Nutzer teilen sich ein Fahrzeug im stationsbasierten Carsharing, 70 Nutzer bei den stationsunabhängigen Angeboten.

Die stationsunabhängigen Angebote beschränken sich nach Angaben des Bundesverbands auf 14 Städte. Die stationsbasierten Angeboten verteilen sich auf 380 Städte und Gemeinden. Bezogen auf die dort wohnenden Einwohner werden 33,35 Mio. Einwohner von einem stationsbasierten Carsharing-Angebot versorgt. Stationsunabhängige Angebote sind in Städten mit zusammen 9,31 Mio. Einwohnern anzutreffen. Den Titel als Carsharing-Hauptstadt 2013 holte sich nach einer Erhebung aus dem September die Stadt Karlsruhe mit 1,93 Carsharing-Autos je 1.000 Einwohner.

Verkehr Verkehr Car2go und Flinkster schließen sich zusammen. Daimler und Deutsche Bahn Zusammenschluss von Car2go und Flinkster

Daimler und die Deutsche Bahn vergrößern ihr Carsharing-Angebot.

Mehr zum Thema Carsharing
Moove Podcast Laurin Hahn Sono Motors
Moove
MOOVE-Podcast Andreas Mindt Audi
Moove
Verkehr