Dänemark

Blanke Busen gegen Raser

Foto: RFSF

Mit einer unkonventionellen Maßnahme versucht der „Rat für größere Verkehrssicherheit“ dänische Temposünder zu stoppen. An verkehrsgünstigen Stellen platzierte barbusige Blondinen hielten Tempo-50-Schilder in die Höhe, meldet die „Netzzeitung“.

Was als Kampagne für junge Verkehrsteilnehmer geplant war, erregt jetzt allerdings internationale Proteste.

Presseberichten zufolge erregt die Aktion starke Kritik.„Ein internationaler Skandal“, kritisiert demnach die rechtspolitische Sprecherin der dänischen Sozialdemokraten Karen Haekkerup. Sie hält die Kampagne für „exzeptionell bescheuert“.

Kritik gibt es nicht nur im Staate Dänemark: Auch die Teilnehmer einer internationalen Verkehrskonferenz verließen bei Aufführung des Verkehrsaufklärungsfilms scharenweise den Saal, berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Dänischen Medienberichten zufolge stieß die Aktion, die auch als Internetfilm verbreitet wurde, auch in Vatikanstaat auf Interesse: Dort wurden die IP-Adressen von 55 Nutzern der Internetseite lokalisiert, meldet die „Netzzeitung“ weiter.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV Audi e-tron Sportback Genf 2019 Audi E-Tron Sportback (2019) im VIDEO Zweites E-Auto ist ein SUV-Coupé BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht 2,4 Tonnen flott bewegt
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken