GoPro Hero HD3 Kamera Hersteller

Dashcams im Auto

Private Nutzung erlaubt

Autofahrer, die eine Kamera nutzen, um den Verkehr etwa für den Fall eines Unfalls aufzuzeichnen, dürften auch künftig ohne Bußgeld davon kommen.

Das aktuelle Urteil des Verwaltungsgericht Ansbach, das erstmals über den Einsatz von Dashcams entscheiden musste, lasse genügend Spielräume, sagte der Kölner Jurist Dirk Beyer, Rechtsanwalt in der Kanzlei Luxem Heuel Prowatke, auto motor und sport. "Meines Erachtens lässt das Urteil Spielraum für die Benutzer, die die Dashcam nur für eigene Beweiszwecke bei einem etwaigen Unfall benutzen“, so Rechtsanwalt Beyer. "Es sprechen gute Gründe dafür, dass es sich hierbei um eine private Angelegenheit handelt, sodass das Datenschutzrecht gar nicht anwendbar ist.“

Dagegen verstoßen Aufnahmen klar gegen den Datenschutz, die im Internet veröffentlicht werden. "Wenn eine Dashcam mit dem Zweck benutzt wird, aus Neugier zu filmen, so überwiegt das Interesse der betroffenen Personen am Datenschutz“, betont Beyer. "Dies gilt erst recht bei Internet-Veröffentlichungen. Die Dashcam darf hierzu nicht benutzt werden.“

Zur Startseite
Verkehr Zubehör ADAC Dashcam-Test 2018 ADAC testet 9 aktuelle Dashcams Keine Frontscheibenkamera kann überzeugen

In Kooperation mit der Computer-Fachzeitschrift c’t hat der ADAC neun...

Mehr zum Thema Vernetztes Auto
Wütende Autofahrer
Sicherheit
8/2019, Huawei
Tech & Zukunft
BMW 3er, Interieur
Tech & Zukunft