Karim Habib Infiniti

Designer Karim Habib

Ex-BMW-Mann geht zu Kia

Der ehemalige BMW-Chefdesigner Karim Habib, der zuletzt Chef des Design-Teams von Infiniti war, wird nun Chef des Kia Design Centers und Senoir Vice President.

Wie der koreanische Autohersteller mitteilt, ist der Kanadier für das Design der Marke Kia zuständig und wird die Arbeit der Kia-Teams für Exterieur, Interieur, Farbe und Material überwachen. Außerdem bestimmt er die zukünftige Designstrategie und -richtung der Marke. Habib berichtet ab Oktober 2019 direkt an den Design-Chef der Hyundai-Gruppe Luc Donckerwolke.

Der 1970 geborene Habib bringt zwanzig Jahre Erfahrung in der Leitung großer Designprojekte bei Automobilherstellern mit. Zuvor war er mehr als zwei Jahre beim japanischen Autobauer Infiniti und führte bis zum 1. September 2019 die Infiniti Design-Teams in Japan, Peking, San Diego und London. Auf eigenen Wunsch verließ er das Unternehmen.

Zudem war Habib mit zwei Jahren Unterbrechung, als er bei Daimler war, seit 1998 bei BMW angestellt und leitete seit 2012 das BMW-Designteam. Vor Habib hatten schon die Designer Anders Warming (Mini) und Benoit Jacob (i-Modelle) den bayerischen Autobauer verlassen. Bei BMW ersetzte Skoda-Designer Jozef Kaban Habib.

Verkehr Politik & Wirtschaft Jozef Kaban, Chefdesigner BMW, Designchef BMW Ehemaliger BMW-Designchef Jozef Kaban verlässt Rolls-Royce

Der Slowake hört auf: Das Kommen und Gehen in BMWs Designabteilung hält an.

Mehr zum Thema Trends Design und Technik
Uniti One Elektroauto Schweden Startup Concept
Startups
BMW Niere Aufmacher
Technik erklärt
Porsche 718 Boxster Cayman Shootingbrake Retusche
Neuheiten