Going Green
Neue Mobilität im Alltag
Elektroauto-Rabatte Seat / auto-motor-und-sport.de
Elektroauto-Rabatte
Elektroauto-Rabatte
Elektroauto-Rabatte
Elektroauto-Rabatte 10 Bilder

42 Prozent Rabatt für Elektroautos

Neue E-Autos schon ab 12.500 Euro

Dienstwagen-Besteuerung, drohende CO2-Strafen und die Umweltprämie bringen Schwung in den E-Auto-Markt. Jetzt purzeln die Preise. Wer ein Elektroauto für deutlich unter 13.000 Euro will, muss nicht lange suchen.

Dass 2020 das Jahr der Elektromobilität werden würde, ist fast schon eine Binse. Mit Blick auf den Kalender müssen wir aber festhalten, dass der ganz große Run auf die Elektroautos bislang ausgeblieben ist. Weil die meisten Fahrzeuge noch gar nicht verfügbar sind. Weil die verzögerte Erhöhung der Umweltprämie Kaufpläne ausgebremst hat. Weil Kunden dem Elektroantrieb nach wie vor mit Skepsis begegnen. Alles richtig. Für die Autohersteller unterm Strich aber ein Problem. Denn jedes nicht verkaufte Elektroauto vergrößert die Gefahr, empfindliche CO2-Strafen nach Brüssel überweisen zu müssen.

Elektroauto-Rabatte
Carwow / auto-motor-und-sport.de
Kampfpreis: Der Skoda Citigo e iV steht für 12.566 Euro bei einem Händler.

Skoda liefert den Preis-Knaller

Zumindest in Sachen Umweltprämie gibt es aber inzwischen Entwarnung. Und passend dazu purzeln seit ein paar Wochen auch die Elektroauto-Preise. Bestes Beispiel: die kleinen Strom-Drillinge aus dem VW-Konzern. VW e-Up, Skoda Citigo e iV und Seat Mii electric werden schon seit Anfang des Jahres 2020 für schmales Geld in den Leasing-Markt gedrückt. Wer ein bisschen sucht, ist ab 129 Euro pro Monat elektrisch dabei. Ohne Anzahlung. Im Windschatten der Leasing-Angebote kommen jetzt dramatisch reduzierte Kaufpreise. Wir haben uns auf dem Neuwagen-Portal Carwow umgesehen und extrem attraktive Preise gefunden. Beispiel Skoda Citigo e IV. Der stünde in der Basisausstattung bei einem Skoda-Händler für 12.566 Euro bereit. Das sind 9.294 Euro weniger, als laut Preisliste fällig würden. 6000 Euro kommen über die Umweltprämie, den Rest gibt's von Skoda on top. Günstiger ist aktuell kein vollwertiges Elektroauto zu haben.

Eine Nummer größer wartet die Renault Zoe Z.E. 40 Life. Die bietet ein Händler für 13.771 Euro an, 8.979 Euro unter Listenpreis. Wichtig beim Renault: Es kommen noch 82 Euro Batteriemiete pro Monat dazu. Oder wahlsweise 8.000 Euro auf einmal für einen Kaufakku. Also doch lieber einen topaktuellen Opel Corsa-e? Der spielt zwar mit 19.992 Euro preislich in einer anderen Liga, liegt damit aber 10.607 Euro unter Listenpreis. Und zwar noch vor der offiziellen Markteinführung. Für ähnliches Geld (19.303 Euro) gibt es übrigens den e-Golf von VW, der dazu noch eine Klasse höher fährt. Mit 13.287 Euro schießt der Strom-Golf den Rabatt-Vogel ab. Ähnlich viel Rabatt wie Opel räumt aktuell Kia für den e-Soul (100 kW) ein. Der steht laut Carwow bei einem Händler für 25.350 Euro bereit, 9.630 Euro unter dem Listenpreis. Mehr günstige Elektroauto-Angebote sehen Sie in der Bildergalerie.

Umfrage

9418 Mal abgestimmt
Würden Ihnen massive Preissenkungen Elektroautos schmackhaft machen?
Ja, die waren mir bisher einfach viel zu teuer.
Nein, der Preis ist nicht das einzige Problem von Elektroautos.

Fazit

Wahrscheinlich ist genau jetzt der ideale Zeitpunkt, sich für ein Elektroauto zu entscheiden. Vor allem die drohenden CO2-Strafen haben die Preise brutal in den Keller gedrückt. Jede Art von Rabatt scheint den Autoherstellern lieber, als Strafzahlungen an die EU. Die reduzierte Dienstwagen-Besteuerung und die Umweltprämie erledigen den Rest.

Die gute Nachricht für Käufer: hochattraktive Preise. Und die machen im Grunde gleich doppelt Spaß. Wer nämlich heute ein Elektroauto mit 10.000 Euro Rabatt kauft, muss sich um das Thema Wertverlust wahrscheinlich keine großen Sorgen machen. Da geht nicht mehr viel nach unten.

Die Kehrseite der Medaille: Rabatte für "alte" Autos wie den VW e-Up oder die Renault Zoe sind für den Hersteller deutlich weniger schmerzhaft, als Kampfpreise für ein Auto wie den Opel Corsa-e. Dass der bereits vor der offiziellen Markteinführung mit 10.000 Euro Preisnachlass zu haben ist, verhagelt den Rüsselsheimern ganz sicher die Corsa-Marge.

Auch interessant

AMS_Porsche992TurboS_Fahrbericht_Sperrfrist So fährt der 650 PS starke Porsche 911 Turbo S
So fährt der 650 PS starke Porsche 911 Turbo S
11:18 Min.
Mehr zum Thema Going Green - Neue Mobilität im Alltag
Hyundai Prophecy Concept Car
E-Auto
Audi E-Tron 55 Quattro Advanced, Jaguar I-Pace HSE, Mercedes EQC, Tesla Model X Maximale Reichweite, Exterieur
Politik & Wirtschaft
1/2020, Toyota Woven City
Tech & Zukunft