GIW

EU-Neuzulassungen 2018

Jahresabschluss auf Vorjahresniveau

Der Pkw-Neuwagenmarkt bilanziert im Jahr 2018 auf dem Niveau des Vorjahres. Mit 15.158.874 neu zugelassenen Pkw konnte der Markt im Gesamtjahr nur um 0,1 % zulegen. Im Dezember gab es nochmal einen deutlichen Einbruch.

Auch wenn das europäische Neuzulassungsjahr 2018 mit einer echten Talfahrt endete, konnte der Verband der europäischen Automobilhersteller ACEA zum Jahresende mit über 15 Millionen neu zugelassenen Pkw in der EU ein Plus von 0,1 % gegenüber dem Vorjahr vermelden.

Deutschland bleibt größter Markt

Der Dezember 2018 steuerte zur Jahresbilanz aber nochmal ein Minus bei. Nach einem satten Zulassungsplus vor der WLTP-Umstellung zum September, folgten nur noch magere Monate mit fetten Minuszeichen. Der Dezember 2018 sah nur 998.503 Pkw-Neuzulassungen in der EU und sorgte so für ein Minus von 8,4 % gegenüber dem Vorjahr. Rückläufig zeigten sich dabei fast alle Volumenmärkte. In Frankreich wurden 165.390 Pkw neu zugelassen, was einem Minus von 14,5 % entspricht, Deutschland kommt mit 237.058 Neuzulassungen auf ein Minus von 6,7 %. Spanien meldet 99.291 Neuzulassungen und minus 3,5 %. und Großbritannien 144.089 Neuzulassungen und minus 5,5 %. Lediglich der italienische Markt konnte mit 124.078 Neuzulassungen um 2,0 % zulegen.

Betrachtet auf das Gesamtjahr 2018 ergibt sich ein leicht verändertes Bild. Zu den Gewinnern zählen die Märkte in Frankreich (2.173.481 Neuzulassungen/+ 3,0 %) und Spanien (1.321.438/+ 7,0 %). Auf der Verliererseite stehen Deutschland (3.435.778/- 0,2%), Italien (1.910.025/- 3,1 %) und Großbritannien (2.367.147/- 6,8 %). Dennoch bleibt der deutsche Automarkt klar der größte Markt in der EU.

Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur
Politik & Wirtschaft

VW bleibt 2018 Marktführer

Dominat in der Gesamtjahresbilanz 2018 zeigen sich dann auch die deutschen Autohersteller. Marktführer in Europa bleibt der VW-Konzern, der auf einen Marktanteil von 23,8 % kommt und damit auf Vorjahresniveau bleibt. Die PSA-Gruppe kommt auf einen Marktanteil von 16,2 %. Stärkste Einzelmarke ist weiter VW mit einem gegenüber dem Vorjahr leicht gesteigerten Marktanteil von 11,2 %. Als zweite Kraft in Europa zeigt sich 2018 die Marke Renault mit einem Marktanteil von 7,2 %. Dritter wurde Ford mit 6,4 %.

Auf den weiteren Rängen folgen Peugeot (6,3 %), Opel (5,7 %), Mercedes (5,5 %) und BMW (5,1 %). Mit einem Marktanteil von jeweils 4,6 % gleichauf liegen Skoda, Audi und Fiat, mit 4,5 % knapp dahinter folgt Toyota. Auf den weiteren Rängen finden sich Citroën (3,9 %), Hyundai (3,5 %), Dacia (3,4 %), Kia (3,2 %), Nissan (3,1 %) und Seat (2.9 %).

Verkehr Politik & Wirtschaft Tesla Model 3, Exterieur Neuzulassungen Elektro-Autos September 2019 Tesla uneinholbar in Führung

Der Markt für E-Autos wächst langsam, aber stetig. Es punktet: Tesla!

Mehr zum Thema Neuzulassungen
09/2019, Alpina B3 Touring
Politik & Wirtschaft
Audi RS Q3
Politik & Wirtschaft
Audi TT RS Coupe, Toyota GR Supra, Exterieur
Sportwagen