GB

Blinder Autofahrer verurteilt

Foto: Archiv

Ein Gericht in Großbritannien hat einen blinden Autofahrer, der wiederholt von der Polizei hinter dem Steuer eines Wagens erwischt worden ist, zu einem Jahr Gefängnis auf Bewährung verurteilt.

Omed Aziz (31) war der Polizei aufgefallen, als er mit 56 km/h und auf der falschen Straßenseite durch eine geschlossene Ortschaft fuhr. Dirigiert wurde der gebürtige Iraker von einem 21-jährigen Landsmann, der ebenfalls keine Fahrerlaubnis hatte, berichteten britische Medien am Dienstag (12.9.).

Sollte Aziz jemals einen Führerschein machen wollen, müsse er zunächst eine ausführliche Fahrprüfung absolvieren, befand das Gericht. Diese formale Begründung lässt dem blinden 31-Jährigen keine Chance: Der erste Teil der Prüfung ist ein Sehtest. Der Mann verlor sein Augenlicht bei einer Bombenexplosion im Irak. Vor Gericht bestritt der 31-Jährige, den Straßenverkehr gefährdet zu haben. Bei einer früheren Anhörung hatte sich Aziz jedoch schuldig bekannt, ohne Führerschein und Versicherung gefahren zu sein.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote