Logo Google Google

Google Maps

Tempolimit- und Blitzer-Anzeige kommen

Google erweitert Google Maps um die neuen Features Tempolimit- und Blitzer-Anzeigen. Das soll die Nutzung für Autofahrer noch komfortabler machen. Zunächst sind beide Funktionen aber nur in ausgewählten Märkten verfügbar.

Wer Google Maps zum Navigieren im Auto nutzt, kann sich ab sofort über zwei weitere Elemente freuen. Google Maps hat Tempolimits und Anzeigen von Blitzerstandorten in seine Karten integriert. Die jeweils erlaubten Geschwindigkeiten werden unten im Bildschirm angezeigt, Radarfallen direkt an der jeweiligen Position auf der Strecke. Ein Klick auf das Symnbol zeigt, wann die Warnung erstellt und zuletzt aktualisiert wurde. Zahlreiche Wettbewerber im Navigationsbereich bieten entsprechende Services schon lange an.

Services sollen weltweit kommen

Zunächst sind die neuen Funktionen nur in einigen Großstädten und Regionen verfügbar. Aktuell sind dies Los Angeles, San Francisco und New York sowie der Bundesstaat Minnesota und die brasilianische Metropole Rio. Das Angebot soll aber schnell auf die ganze USA sowie weitere Weltmärkte ausgerollt werden. In Planung ist der Service auch für weitere Regionen in Brasilien sowie Indien, Indonesien, Kanada, Mexiko, Russland, Großbritannien und Dänemark. Weitere Länder sollen folgen. Wann die Dienste in Deutschland verfügbar sind, ist nicht bekannt. Aktuell ist in Deutschland die Nutzung von Radarwarnern und Blitzer-Apps verboten.

Bereitgestellt werden die Tempolimitdaten über das Tochterunternehmen Waze, das Google bereits 2013 gekauft hatte. Auch Nutzer können über eine Melde-Funktion auf Radarfallen hinweisen. Nutzbar sind die neuen Services auf iPhones und Android-Geräten.

Zur Startseite
Motorsport Aktuell Manor Marussia - Formel 1 - GP USA - Austin - 22. Oktober 2015 Wo ist der zweite US-Grand-Prix? Radio Fahrerlager GP Frankreich

Was sonst in Frankreich passiert ist, erfahren Sie im Radio Fahrerlager.

Mehr zum Thema Fahrassistenz-Systeme
Tech & Zukunft
4/2019 ,Anker Roav Bolt
Tech & Zukunft
Range Rover Evoque Exterieur
Fahrberichte