Grässlin

Streit mit Schrempp geht weiter

Foto: dpa

Der Daimler-Chrysler-Kritiker Jürgen Grässlin streitet vor dem Hamburger Landgericht weiter mit Ex-Konzernchef Jürgen Schrempp. Die Pressekammer des Gerichts verhandelte am Freitag (15.9.) über eine einstweilige Verfügung, die Schrempp gegen Grässlin erwirkt hatte.

Grässlin hatte nach dem Rücktritt Schrempps Ende Juli 2005 in einem TV-Interview geäußert, dieser habe sein Amt nicht freiwillig aufgegeben. Die Geschäfte des Konzernchefs seien "nicht immer so sauber" gewesen. Das Gericht will im November darüber entscheiden, ob die einstweilige Verfügung weiter Bestand haben soll. "Ich habe das ganz klar als Meinungsäußerung gekennzeichnet und werde das auch weiter tun", sagte Grässlin. Der Sprecher der Kritischen Aktionäre von Daimler-Chrysler bringt Schrempp mit so genannten Graumarktgeschäften in Verbindung. Dabei werden Autos an den offiziellen Vertriebskanälen vorbei verkauft. Nach Ansicht von Schrempp, der nicht vor Gericht erschien, hat Grässlin keine Belege für die Behauptungen vorgelegt.

Das Gericht sieht laut dem Vorsitzenden Richter bislang auch keine Anknüpfungspunkte, die Grässlins Behauptungen stützen könnten. Die Richter wollen aber neue Unterlagen begutachten, die der Konzern-Kritiker zum Beweis seiner Äußerungen vorgelegt hat. Grässlin wertete das als "Achtungserfolg", da sich das Gericht nun inhaltlich mit dem Thema befasse.

Erst Ende August hatte das Berliner Landgericht Grässlin verboten, Anschuldigungen gegen Konzernchef Dieter Zetsche zu wiederholen. Auch ihn hatte Grässlin bezichtigt, von Graumarktgeschäften gewusst zu haben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Telefonieren, Cockpit, Handy Aktionstag Handy am Steuer Bundesweite Polizeikontrollen
Beliebte Artikel Musterklage wegen Schrempp Andreas Scheuer Verkehrsminister Andreas Scheuer Kommen Hardware-Updates und Abwrackprämien?
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars