Elektroauto Laden beim Einkaufen

Diese Geschäfte haben Gratis-Strom

09/2018, Kia Soul EV Ladesäule IKEA Foto: Jochen Knecht 10 Bilder

Handelskonzerne bieten an immer mehr Standorten Ladesäulen für Elektroautos an. Die Kunden nehmen den Service gerne an, aber auch für den Einzelhändler bieten sich Vorteile. Eine Übersicht.

Powered by

„Schatz, ich fahr jetzt zum Einkaufen und vorher noch kurz tanken.“ Dieser Satz wird irgendwann aussterben, zumindest in den Haushalten, in denen ein Elektroauto vor der Haustür, in der Garage oder im Carport steht. Kurz tanken funktioniert dann nämlich nicht mehr, je nach Leistung der Wallbox zuhause und der Batteriegröße des Fahrzeugs hängt man länger am Kabel.

Das machen sich die Einzelhandelsunternehmen zu Nutze. Der Tankstopp zusätzlich zum Einkauf kann entfallen, wenn der Kunde das Elektroauto auf dem Parkplatz des Supermarktes nachladen kann. Ein Service, der natürlich gerne angenommen wird. Der Betreiber des Supermarktes hat neben der Kundenbindung einen weiteren Vorteil. Durch den Ladevorgang des Autos wird die Verweildauer im eigenen Laden erhöht.

Längere Spaziergänge durch die Regale bedeuten einen praller gefüllten Einkaufswagen und damit mehr Umsatz an der Kasse, oder die Kunden nutzen ein im Markt integriertes Café, das auch Umsatzpotenziale verspricht.

Kaufland hat jetzt 70 Ladesäulen in Betrieb

Kaufland, wie der Discounter Lidl Teil der Schwarz-Gruppe, hatte Ende 2017 die Bereitstellung von 100 Schnellladestationen bis zum Jahr 2019 angekündigt. Jetzt hat der Einzelhändler mit 660 Filialen die 70. Säule vor seinem Markt im hessischen Pfungstadt in Betrieb genommen. Bis Ende 2020 will Kaufland weitere 50 Stromzapfstellen eröffnen und das selbst gesteckte Ziel entsprechend übertreffen.

Ionity Ladesäule Ionity geht an den Start Erste Schnellladesäule eröffnet

Die Schnellladestationen sind Kaufland zufolge mit allen gängigen Steckertypen ausgestattet. Zwei Elektroautos sollen gleichzeitig mit einer Ladeleistung von bis zu 50 kW kostenlos aufgeladen werden können. Das Handelsunternehmen verspricht die Bereitstellung von Ökostrom aus zu 100 Prozent erneuerbaren Energiequellen.

Neben Kaufland bieten auch weitere Einzelhandelsketten ihren Kunden die Möglichkeit, Elektroautos nachzuladen.

Aldi Süd stockt auf 80 Ladesäulen auf

Aldi Süd hat 55 Stationen in Großstädten mit einer Ladeleistung von 22 kW in Betrieb. Bis Ende 2018 will man die Anzahl auf „über 80“ aufstocken, davon sollen 28 Schnelladestationen 50 kW Ladeleistung bieten.

Die Supermarktkette REWE bietet 90 Ladepunkte an aktuell 50 Standorten. Die meisten davon bieten 22 kW Ladeleistung, vereinzelt finden sich auch DC-Säulen mit 50 kW. Das Stromladen bei REWE ist aber nicht unbedingt kostenlos. Der Handelskonzern stellt die Flächen an Betreiber von Ladesäulen zur Verfügung, die Nutzungsmöglichkeiten und Kosten variieren dann je nach Anbieter.

E-Auto laden bei IKEA

Der Möbelgigant IKEA will bis 2019 alle 53 Standorte in Deutschland mit Ladesäulen ausstatten. Aktuell können Möbelkunden und Einrichtungsfreunde an 37 Häusern des Franchisesystems mit bis zu 22 kW kostenlosen Strom laden.

Die Kaufland-Schwester Lidl stellt im Moment das Schlusslicht dar. Aktuell unterhält der Lebensmitteldiscounter neun Ladesäulen, 12 weitere sind in Planung. Bei Lidl können je nach Standort nicht nur Autos mit bis zu 50 kW Ladeleistung, sondern auch e-Bikes mit Energie versorgt werden.

Auch vor Edeka-Märkten gibt es Ladestationen. Da es sich bei dieser Handelsmarke aber um einen Verbund rechtlich eigenständiger Kaufleute handelt, gibt es hier keine zentrale Steuerung aus der Filiale.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Andreas Scheuer Verkehrsminister Andreas Scheuer Merkel verdonnert Scheuer zu Hardware-Nachrüstungen
Beliebte Artikel 11/2017, Fisker Emotion Front Feststoffbatterien Neue Super-Akkus für E-Autos? 05/2018, Sortimo Stromtankstelle Elektromobilitäts-Campus an der A8 Deutschlands größte Stromtankstelle
Anzeige
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu