YouTube-Screenshot

Gülle-Laster löscht BMW X6 in Russland

Wir haben Ihren brennenden BMW gelöscht, aber...

Hatten Sie bisher einen Scheiß-Tag? Dann dürfte diese Geschichte Ihnen vielleicht Trost spenden, denn es könnte schlimmer sein. Die Akteure: ein brennender russischer BMW X6 und ein barmherziger Samariter in der Form eines Gülle-Lasters.

Connaisseure russischer Verkehrsvideos sind zweifelsohne so einiges gewohnt. Doch dieses YouTube-Video ist nochmal eine ganz andere Hausnummer – zumindest olfaktorisch. Es spielt in der russischen Kleinstadt Samara, nahe der kasachischen Grenze, und beginnt direkt mit einem stark rauchenden BMW X6. Zwei Männer stehen an der Front und halten engagiert mit dem Schlauch eines Tank-Lasters auf die geschlossene Motorhaube. Problem: Bei der daraus schießenden Flüssigkeit handelt es sich weder um Löschschaum noch um Wasser.

Da hilft wohl kein Wunderbaum

In den darauffolgenden Sekunden kommt einer der beiden Männer schließlich auf die Idee, dass man ja lieber mal in den Motorraum selbst schauen sollte. Und siehe da: Bereits beim Öffnen schlagen Flammen aus der SUV-Front, die schnell mit der braunen Brühe übergossen werden. So endet das Video mit reichlich Qualm, aber ohne die Gewissheit, dass der Brand wirklich vorbei ist.

Fazit

Zum Ende ein gut gemeinter Rat: Sollten Sie sich für gebrauchte BMW X6 aus Russland interessieren, ist in Zukunft etwas Vorsicht angesagt. Oder der Verlust des Geruchssinns.

Motorsport Motorsport Porsche 911 GT2 Feuer Feuer-Unfälle im Motorsport Rennwagen in Flammen

Motorsport ist ein Spiel mit dem Feuer - im wahrsten Sinne des Wortes. Wir...