Hyliion Lkw-Hybridantrieb

Trucks unter Strom

Hyliion Hybrid Lkw Trailer Nachrüstung Elektroantrieb Foto: Hyliion 7 Bilder

Mit einer Nachrüstlösung will ein amerikanisches Startup Lkw hybridisieren. Der Teil-Elektroantrieb soll bis zu 30 Prozent Kraftstoff sparen. Das System wird in die Sattelauflieger eingebaut und soll universell verwendbar sein.

Hybridantriebe in Lkw sind von einzelnen „Leuchtturmprojekten“ abgesehen immer noch Zukunftsmusik. Die bei Pkw inzwischen weit verbreitete und bewährte Technik, bei der ein Elektroantrieb den herkömmlichen Verbrennungsmotor unterstützt, wurde im Bereich der Nutzfahrzeugentwicklung bislang nicht im großen Stil verfolgt. Ein US-Startup-Unternehmen möchte dies nun ändern, indem es eine Technik anbietet, mit der sich praktisch jeder Sattelzug zum Hybrid-Truck umrüsten lässt.

Hybrid-Antrieb für Anhänger

Dabei verfolgt die Firma Hyliion – eine Abkürzug für Hybrid-Lithium-Ionen – einen interessanten Ansatz. Denn mit dem Hyliion-System wird nicht der Truck selbst, sondern der Nachläufer elektrifiziert. Hierzu wird anstelle der bei Sattelaufliegern installierten Hinterachsen ein komplettes Modul eingefügt, das aus Antriebsachsen und Traktionsbatterien besteht. Auf diese Weise soll das Hybridsystem dank der genormten Maße in praktisch jedem US-Auflieger installierbar sein, Hyliion beziffert die Zahl der kompatiblen Trailer auf rund sechs Millionen.

Die Steuerelektronik des Hyliion-Systems arbeitet dabei autark und ohne Einflussnahme des Fahrers, sie muss auch nicht mit der Steuerelektronik des Zugfahrzeugs vernetzt werden. Die Funktionsweise ist dabei relativ einfach: An Gefällstrecken rekuperiert die Antriebseinheit Strom für die Antriebsbatterie und versorgt damit an Steigungen die Elektromotoren der Trailer-Antriebsachsen. Ein praktischer Nebeneffekt dabei ist die Entlastung der Fahrzeugbremsen an Gefällen, da die Rekuparation entsprechende Bremskräfte entwickelt.

Bis zu 30 Prozent sparsamer

Sinnvoll ist das System naturgemäß vor allem bei häufig wechselnden Steigungen und Gefällen, während es auch gerader Strecke keinen Effekt zeigen kann. Dennoch rechnet Hyliion mit einer möglichen Kraftstoffersparnis von bis zu 30 Prozent. Basierend darauf soll, so die sicher etwas optimistische Berechnung der Firma, bereits sofort nach der Installation des Hybridsystems Geld „verdient“ werden. Denn das Hyliion-Hybridsystem wird auf Basis eines fünfjährigen Kaufleasings angeboten, wobei die monatliche Leasingrate bei 500 Dollar liegt. Gleichzeitig ließen sich, so die Beispielrechnung, bis zu 1.300 Dollar monatlich an Kraftstoff und anteiligen Verschleißkosten sparen.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Nikola One Truck Nikola One Electric Truck Wasserstoff-Lkw mit 1.000 PS Nutzfahrzeug IAA Hannover 2016 – Weltpremiere Mercedes Urban e-Truck Weltpremiere Mercedes Urban e-Truck Daimlers dickes Elektro-Ding
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Techart GTstreet RS 2019 Techart GT Street RS Porsche Turbo-Interpretation mit 770 PS Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Carbon-Sportwagen mit 1.085 PS
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis BMW V12 LMR - LeMans-Sieger 1999 Retro Classics 2019 BMW-Renngeschichte in Halle 4