Internationaler Blitz-Marathon

Am 21. April wird europaweit kontrolliert

Radar, Blitzer, Blitzanlage, Polizei Foto: Reinhard Schmid

Mit einem neuen Blitz-Marathon will die Polizei europaweit am 21. April gegen Temposünder vorgehen. Das kündigte Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) in Düsseldorf jetzt an.

Der neue Blitz-Marathon wird aber nicht ganz so umfangreich wie die bisherigen Aktionen. Nach einer Studie der RWTH Aachen ist die Wirksamkeit einer solchen Aktion zwischen 6.00 und 22.00 Uhr am höchsten, entsprechend werden die Überwachungszeiten angepasst.

Nicht alle Bundesländer machen mit

Zudem werden auch nicht alle Bundesländer am Blitz-Marathon teilnehmen. Baden-Württemberg, Niedersachsen, Sachsen und Rheinland-Pfalz haben ihre Teilnahme bereits abgesagt. Zu hoch sei die Einsatzbelastung der Polizei. Bayern hingegen will auch am 22. April intensiver blitzen.

Der Blitz-Marathon findet im Rahmen der sogenannte Europäische Geschwindigkeitswoche, an der sich 20 europäische Staaten beteiligen, vom 18. bis zu 23. April statt.

Neues Heft
Top Aktuell Feinstaubalarm Stuttgart Diesel-Fahrverbote in Innenstädten Stuttgart muss auch EU5-Diesel verbannen
Beliebte Artikel Luise-Kiesselbach-Tunnel München Blitzer Mittlerer Ring in München Jetzt Blitzmeile Nr. 1 in Deutschland Diesel SCR-Katalysatoren für Diesel VW und Daimler zu Nachrüstungen bereit
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden