Fahrbericht-Chevrolet-Camaro-Convertible-Mercedes-450-SL-Morgan-Plus-8 Arturo Rivas

Italiener kaufen Morgan

Investor übernimmt die Mehrheit

Der italienische Investor Investindustrial hat die Mehrheit am britschen Sportwagenbauer Morgan übernommen. Das teilten beide Unternehmen jetzt mit. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Die Übernahme eines nicht genau bezifferten Mehrheitsanteils von Investindustrial an Morgan soll im April abgeschlossen werden. Die Morgan-Familie als bisheriger Alleineigentümer wird dem Sportwagenbauer weiter vorstehen. Die Familie soll Minderheitseigner bleiben, auch Management und Mitarbeiter sollen Anteile erhalten. Investindustrial ist über eine Tochtergesellschaft auch an Aston Martin beteiligt und hatte früher auch in den Motorradhersteller Ducati investiert.

Morgan Plus Six
Neuheiten

Morgan baut jährlich im britischen Malvern Link mit 200 Mitarbeitern rund 750 Autos. Der Umsatz lag 2018 bei rund 33,8 Millionen Pfund (rund 39 Millionen Euro), der Gewinn bei 3,2 Millionen Pfund (3,7 Millionen Euro). Investindustrial will Morgan mit seinem Investment dabei unterstützen, neue Modelle zu entwickeln. Die Produktion soll verdoppelt werden und auch in die Elektromobilität will man investieren. Dennoch soll sich Morgan weiter auf die bewährte Nische konzentrieren und seine Modelle weiter übrwiegend in Handarbeit fertigen.

Auch interessant

Das Facelift der E-Klasse im Video
Das Facelift der E-Klasse im Video
1:22 Min.
Morgan
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Morgan
Mehr zum Thema Sportwagen
Tobias Moers AMG Aston Martin Wechsel
Politik & Wirtschaft
Aston Martin DBS GT Zagato
Neuheiten
Weltpremiere Tesla Roadster (2020)
Neuheiten