KARL Jetzt Rad fahren-Podcast#3

KARL „Jetzt Rad fahren“-Podcast#3

Im Spannungsfeld zwischen Auto- und Fahrradfahrer

Podcast

auto motor und sport-Autor Jörn Thomas ist leidenschaftlicher Autofahrer – und Radfahrer. Im Podcast „Jetzt Rad fahren“ erklärt er unter anderem, warum es auf der Straße immer wieder zu Konflikten zwischen Auto- und Radfahrern kommt. Und wie Lösungen aussehen könnten.

Autofahrer und Radfahrer haben bisweilen unterschiedliche Auffassungen über das Geschehen auf der Straße und das Verhalten des jeweiligen anderen. Was viele vergessen: Eigentlich sind wir alle alles – zumindest die meisten. An einem Tag sitzen wir hinter dem Steuer, am nächsten Tag im Sattel. Der Perspektivwechsel fällt aber oft sehr schwer.

Jörn Thomas, Autor beim Magazin auto motor und sport, fällt der Perspektivwechsel leicht. Er kennt beide Seiten. Und liebt beide Seiten. Er kann mitreißend über Autos sprechen und euphorisch übers Radfahren und die Faszination „E-Bike“ reden. In der aktuellen Podcast-Folge diskutiert er mit KARL-Redaktionsleiter Björn Gerteis über Sicherheit im Straßenverkehr, die Gefahr des Multi-Taskings hinterm Steuer und erklärt, warum der Fahrspaß mit einem E-Auto mindestens so hoch ist wie bei einem Verbrenner.

Vor allem erklärt Jörn Thomas aber, wie er als Vollblut-Auto- und Motorrad-Fahrer seine Leidenschaft erst zum Fahrrad und später zum E-Bike entdeckt hat.

Wer sich diese Folge anhört, versteht das Spannungsfeld zwischen Auto und (Elektro-)Fahrrad besser. Und bekommt eine Idee, wie ein Miteinander statt ein Gegeneinander im Verkehr gelingen kann. Denn es werden auch in Zukunft nicht weniger Menschen auf unseren Straßen unterwegs sein, nur die Fortbewegungsarten werden vielfältiger. Nicht zu vergessen, die älteste Art der Fortbewegung: zu Fuß gehen. Und ganz neu kommen immer mehr E-Scooter hinzu.

Den KARL-Podcast „Jetzt Rad fahren“ gibt's hier: Spotify, Deezer, Itunes, Google Podcasts, Audio Now

Verkehr Verkehr Gülle-Laster löscht BMW X6 in Russland Wir haben Ihren brennenden BMW gelöscht, aber...

Keine Frage: Der Besitzer dieses BMW X6 hatte einen echt beschissenen Tag.