Freightliner Business Class M2 Truck Lkw Lastwagen USA Getty Images
08/2022, Western Star 57X Fronthauber Langstrecken-Lkw
08/2022, Western Star 57X Fronthauber Langstrecken-Lkw
08/2022, Western Star 57X Fronthauber Langstrecken-Lkw
08/2022, Western Star 57X Fronthauber Langstrecken-Lkw 11 Bilder

In Kalifornien tritt hartes Diesel-Verbot für Lkw und Busse in Kraft

In Kalifornien tritt hartes Diesel-Verbot in Kraft Gut 13 Jahre alte Lkw dürfen nicht mehr fahren

Lastwagen und Busse, die vor 2010 gebaut wurden, werden unter bestimmten Voraussetzungen von Kaliforniens Straßen verbannt. Die Spediteure grummeln.

Der US-Bundesstaat Kalifornien ist für seine harten Abgasvorschriften bekannt. Diese führen dazu, dass seit Jahresbeginn eine weitere Fahrzeuggruppe von den Straßen des Westküsten-Staates verbannt wird: Lastwagen und Busse mit Dieselantrieb, deren Motoren aus dem Modelljahr 2010 oder früher stammen. Die also im Extremfall gerade einmal etwas mehr als 13 Jahre alt sind, was bei derartigen Fahrzeugen ein geringes Alter ist. Einer Statistik des amerikanischen "Diesel Technology Forum" zufolge stammten in Kalifornien im vorletzten Jahr lediglich 48 Prozent aller Nutzfahrzeuge mit Dieselantrieb aus dem Modelljahr 2011 oder später.

Allerdings betrifft die Regelung lediglich Nutzfahrzeuge der US-Klassen vier bis sechs mit einem zulässigen Gesamtgewicht zwischen 14.001 und 26.000 amerikanischen Pfund (umgerechnet 6,35 bis 11,8 Tonnen). Falls ein entsprechend alter Lkw oder Bus noch über seinen ursprünglichen Motor verfügt, muss dieser gegen ein neueres Exemplar getauscht werden, das dann keinen Limitierungen mehr unterliegt. Schwerere Fahrzeuge der Klassen sieben und acht müssen zumindest über einen Partikelfilter, der den Anforderungen der kalifornischen Umweltbehörde CARB entspricht verfügen oder ebenfalls mit einem jüngeren Dieselmotor ausgerüstet sein.

Kritik aus Lkw-Industrie und von Spediteuren

Schätzungen der CARB zufolge sind rund 200.000 Busse und über 70.000 Lkw von dem neuen Gesetz betroffen. Kein Wunder, dass die US-Lkw-Hersteller und die Spediteure in und um Kalifornien wenig begeistert vom Diesel-Verbot sind. Die Klagen kennen wir von den in Deutschland infolge des Abgasskandals 2015 erlassenen Diesel-Fahrverboten: Es mangelt an den nötigen zertifizierten Teilen (insbesondere Partikelfiltern und erst recht in Zeiten gestörter Lieferketten). Zudem sei die Umrüstung ein teures Unterfangen – vor allem für Betreiber größerer Flotten. Dennoch seien laut CARB seit Erlass des Gesetzes bereits 1,58 Millionen Nutzfahrzeuge regelkonform umgerüstet worden.

Verrotteter Pick-up Berge Wald Wyoming
Politik & Wirtschaft

Allerdings gibt es Ausnahmen. Zum Beispiel dann, wenn ein Fahrzeug weniger als 1.000 Meilen (1.609 Kilometer) im Jahr zurücklegt. Ist ein Partikelfilter an Bord, steigt das Meilen-Limit auf 15.000 (24.140 Kilometer) beziehungsweise 20.000 (32.187 Kilometer) für Müllaster. Auch für landwirtschaftlich genutzte Fahrzeuge sowie für staatliche oder kommunale Flotten gelten weniger strenge Vorgaben.

Gesetz von 2008

Ganz neu ist die Regelung übrigens nicht. Kalifornien verabschiedete das Gesetz bereits 2008 und verschärfte es 2014. Seit Januar 2015 werden auf dieser Basis alte Nutzfahrzeuge schrittweise aus dem Verkehr gezogen oder ihre Besitzerinnen und Besitzer zur Umrüstung auf modernere Motoren oder Aufrüstung mit Partikelfiltern gezwungen. Da die Regelung oft ignoriert wird, will die CARB deutlich strengere Kontrollen etablieren. Entsprechend alte Lkw und Busse müssen jährlich zum Abgas-Check; zudem will die Behörde verstärkt Kontrollen an Kaliforniens Fernverkehrsstraßen durchführen.

Verbrenner Motor Verbot Länder 2019
Politik & Wirtschaft

Kalifornien verbannt jedoch nicht nur Diesel-Lkw und -Busse von seinen Straßen. Im Sommer 2022 verabschiedete der einwohnerreichste Bundesstaat der USA ein von der CARB forciertes Gesetz, das von 2035 an den Verkauf von Autos mit reinen Verbrennerantrieben verbietet. Bereits ab 2026 schreibt der Westküstenstaat für die Hersteller beim Absatz ihrer Autos konkrete Mindestanteile von Elektro- oder Wasserstoffautos vor, die dann kumuliert bei mindestens 35 Prozent liegen müssen (68 Prozent ab 2030).

Hinweis: In der Fotoshow zeigen wir Ihnen den Western Star 57X, einen neuen Fronthauber-Langstrecken-Lkw aus dem Daimler-Konzern.

Umfrage

11510 Mal abgestimmt
Hat der Dieselmotor in moderner Ausführung eine Zukunft?
Ja, es gibt nichts besseres für die langen Strecken in Deutschland.
Nein, Verbrennungsmotoren passen nicht zu modernem Umweltschutz.

Fazit

Verknappte Schlagzeilen à la "Kalifornien verbietet Dieselfahrzeuge" haben aufhorchen und bei einigen Zeitgenossen bereits die Zornesröte ins Gesicht steigen lassen. Tatsächlich geht es bei diesem Thema "nur" um Nutzfahrzeuge ab einer gewissen Gewichtsklasse, die auch sonst konkrete Bedingungen erfüllen müssen. Dennoch untermauert der Bundesstaat mit dieser Regelung seinen Ruf, die weltweit härtesten Abgasvorschriften für Fahrzeuge zu haben. Es sieht danach aus, als strebe Kalifornien mit seiner Umweltbehörde CARB an, das in Zukunft beizubehalten – Stichwort Verbrenner-Verbot ab 2035.

Zur Startseite
Verkehr Politik & Wirtschaft Neuzulassungen Brasilien 2022 Aufmacher Neuzulassungen Brasilien 2022 Samba im Blut, Kleinwagen und Pick-ups auf der Straße

In Brasilien sind Kleinwagen sowie Limousinen und Pick-ups angesagt.

Mehr zum Thema Baumaschinen und Nutzfahrzeuge
Rosenbauer Revolutionary Technology Elektro Feuerwehr
Sicherheit
Tesla Semi Elektro-Lkw
E-Auto
Claas Xerion 5000 Traktor Nordschleife
Neuheiten
Mehr anzeigen