03/2019  Lamborghini Aventador SVJ Roadster Lamborghini

Sportwagen-Neuzulassungen Juni 2019

Luxus schlägt Einstiegs-Sportler

In den Top 10 der Sportwagen-Neuzulassungen sind gleich drei Mercedes-Modelle zu finden. Angeführt wird die Liste weiterhin vom Porsche 911.

Der Elfer ist auch in diesem Monat nicht von seiner ersten Position bei den Neuzulassungen der Sportwagen zu vertreiben. In seinem Windschatten fand jedoch ein Positionswechsel statt. So liegt der BMW Z4 auf dem zweiten Rang vor dem Mercedes E-Klasse Coupé. Es folgen der Ford Mustang und der Audi TT. Die Plätze sechs bis zehn komplettieren der Mercedes-AMG GT, Mercedes SLK und SLC sowie Chevrolet Camaro, Jaguar F-Type und Porsche Boxster.

Neuzulassungen Sportwagen Juni 2019

Modellreihe Anzahl Anteil in %
PORSCHE 911 669 16,2
BMW Z4 587 14,2
MERCEDES E-KLASSE COUPE 493 12
FORD MUSTANG 473 11,5
AUDI TT 453 11
MERCEDES AMG GT 298 7,2
MERCEDES SLK, SLC 243 5,9
CHEVROLET CAMARO 191 4,6
JAGUAR F-TYPE 122 3
PORSCHE BOXSTER 119 2,9
PORSCHE CAYMAN 83 2
AUDI R8 72 1,7
LAMBORGHINI AVENTADOR 60 1,5
FERRARI 488 38 0,9
ASTON MARTIN V8 26 0,6
FERRARI PORTOFINO 26 0,6
ALPINE A110 23 0,6
BMW I8 23 0,6
MERCEDES SL 23 0,6
TOYOTA GT 86 16 0,4
SUBARU BRZ 14 0,3
MASERATI GRANTURISMO 13 0,3
NISSAN 370Z 13 0,3
LEXUS LC 10 0,2
ASTON MARTIN DB11 9 0,2
NISSAN GT-R 9 0,2
LOTUS ELISE 8 0,2
LOTUS EXIGE 4 0,1
TOYOTA SUPRA 3 0,1
LOTUS EVORA 2 0
MORGAN 4/4 2 0

Beim Blick ins Mittelfeld der Sportwagen-Neuzulassungen des Monats Juni fällt auf, dass der 60-mal zugelassene Lamborghini Aventador mehr als doppelt so oft zugelassen wurde, als ein Mercedes SL, Toyota GT86 oder Nissan 370Z. Und das, trotz seines hohen Einstiegspreises. Gerade noch auf die Liste haben es der Morgan 4/4 und der Lotus Evora mit je zwei Neuzulassungen geschafft.

Porsche 911 Carrera S, Exterieur
Porsche 911 Carrera S, Exterieur Lotus Evora GT430 - Sportwagen - V6-Kompressor Morgan 4/4, Roadster Toyota Supra, Exterieur 32 Bilder

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf dem deutschen Markt gibt, oder die nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nummer erhalten.

Verkehr Politik & Wirtschaft CO2 Durchbruch bei Klimaschutzverhandlungen Das ändert sich für Autofahrer

Neues Klimaschutzpaket im Gesamtvolumen von mehr als 50 Milliarden Euro.

Mehr zum Thema Neuzulassungen (Sportwagen)
Porsche 911 Carrera 992
Politik & Wirtschaft
Porsche 911 Carrera 992
Politik & Wirtschaft
Porsche 911 Carrera S, Exterieur
Sportwagen