Lkw-Maut wird ausgeweitet

Bundesstraßenmaut kommt Mitte 2011

Foto: dpa

Spediteure müssen ab Mitte 2011 für ihre Lastwagen auch auf vielen Bundesstraßen Maut bezahlen. Diese Ausweitung der Lkw-Maut auf vierspurige Bundesstraßen wurde am Mittwoch (15.12.) vom Kabinett beschlossen, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin mit.

Betroffen sind etwa 2.000 Kilometer der insgesamt 40.200 Kilometer langen Bundesstraßen in Deutschland. Der Bund rechnet mit Zusatzeinnahmen in dreistelligen Millionenhöhe, die dem Etat von Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) zu Gute kommen.

Mautausweichler abfangen

Mit der Maßnahme soll verhindert werden, dass Lkw-Fahrer gut ausgebaute Bundesstraßen nutzen, um die mautpflichtige Autobahn zu umgehen. Eine neue Ausschreibung wird es nach Angaben des Ministeriums nicht geben. Damit wird der Maut-Betreiber Toll Collect auch auf den Bundesstraßen die Gebühren kassieren.
 
Spediteure hatten die Pläne scharf kritisiert. Sie könnten für einen Lastwagen der Klasse Euro III pro Jahr zusätzliche Kosten von etwa 6.000 Euro bedeuten. Die aktuelle Autobahn-Maut kostet nach Angaben von Verbänden bereits rund 20.000 Euro pro Lkw und Jahr.

Karosserie-Check

Technik-Check

Preise

Ersatzteile

Neues Heft
Top Aktuell CO2 Strenge Grenzwerte ab 2030 EU verschärft CO2-Vorgaben drastisch
Beliebte Artikel EU will erweiterte Maut Maut für Umwelt- und Lärmschäden Verkehrsminister Lkw-Maut fließt komplett in Straßenausbau
Anzeige
Sportwagen TVR Griffith TVR Griffith Verzögertes Comeback mit 507 PS Mini John Cooper Works 2019 Mini John Cooper Works (2019) Neuauflage für Coupé und Cabrio
Allrad Mercedes GLE 2019 Weltpremiere Mercedes GLE (W167) Luxus-SUV ab 65.807 Euro Mercedes G 350 d Fahrbericht Hochgurgl / Timmelsjoch Winter 2018 Mercedes G 350d Fahrbericht Mit dem G im Schnee
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker