London

Strafzoll für SUV-Fahrer

Foto: dpa

SUV-Fahrern droht ein saftiger Strafzoll, wenn sie mit ihren Autos in die Londoner City einfahren wollen. Nach Medienberichten sind Einfahrgebühren in Größenordnung von 50 Pfund im Gespräch.

London gehörte zu den Vorreitern in Sachen City-Maut. Um die schwerst vom Verkehr belastete Metropole von der täglichen Blechlawine zu befreien, wurde bereits im Februar 2003 eine City-Maut eingeführt.

Angesichts der steigenden Verkaufszahlen von SUV´s auch in Großbritannien hat nun der konservative Politiker und mögliche Blair-Nachfolger als Premierminister, Gordon Brown, eine Strafsteuer für sogenannte „Spritfresser“ und großvolumige Autos gefordert. Brown wird unterstützt vom Londoner Bürgermeister Ken Livingstone. Gedacht ist an eine Verdreifachung der bestehenden Maut von 15 Pfund für große Fahrzeuge auf dann 50 Pfund.

Vom drastischen Strafzoll wären aber keineswegs nur SUV vom Schlage eines Landrover oder Porsche Cayenne betroffen, tiefer in die Tasche greifen müssten auch Fahrer eines Ford Mondeo Kombi und die Besitzer von Minivans.    

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Sixt Share Charsharing 2019 Künstliche Intelligenz berechnet Minutenpreis Carsharing-Dienst Sixt Share kostet individuell Jetpack Aviation Recreational Speeder Fliegendes Motorrad. Jetpack Aviation Recreational Speeder Fliegendes Motorrad wie in Star Wars
SUV Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzerwagen mit bis zu 707 PS Nissan Navara AT32 Pickup Nissan Navara N-Guard Off-Roader AT32 So fährt das neue Navara Pickup-Topmodell
Mittelklasse Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021 Kia Optima SW 1.6 T-GDI, Peugeot 508 SW PureTech 180, Exterieur Kia Optima SW gegen Peugeot 508 SW Schicke Mittelklasse-Kombis mit 180 PS im Duell
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken