Neue Studie zu Fahrtkosten in 100 Städten

Foto: Beate Jeske/dpa

In Deutschland gibt es weit über acht Millionen Berufspendler. Wer beispielsweise in Ludwigshafen, Regensburg oder Wolfsburg seinen Arbeitsplatz mit dem Auto ansteuert, hat bis zu über 1.300 Euro geringere Fahrtkosten pro Jahr als Arbeitnehmer aus Hanau, Iserlohn oder Velbert.

Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln, die von der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) in Auftrag gegeben wurde.

Fahrtkosten im Durchschnitt: 1.900 Euro

Die Untersuchung hat sowohl die Autokosten für Berufspendler als auch deren Ausgaben für den öffentlichen Nahverkehr in den 100 größten deutschen Städten ermittelt und analysiert. Im Schnitt liegen die Fahrtkosten bei 1.900 Euro pro Jahr. "Die Arbeitnehmer sollen beruflich mobil sein, werden daran aber vom Staat wegen ständig steigender Steuerlasten behindert", sagt INSM-Geschäftsführer Max A. Höfer. Ein Drittel der Pkw-Fahrtkosten gingen auf das Konto der hohen Mineralöl- und Mehrwertsteuersätze. "Wenn ein durchschnittlicher Arbeitnehmer fast ein Monatsgehalt fürs Pendeln ausgeben muss, dann sind die Grenzen der Belastbarkeit erreicht", so Höfer. Vergleichsweise günstig sind die Fahrtkosten in Städten, die Standorte großer Unternehmen und deren Zulieferer sind. Besonders teuer ist die Fahrt zum Arbeitsplatz dagegen für Menschen, die am Rande des Ruhrgebiets leben, und die jeden Tag Duisburg, Essen, Bochum oder Dortmund ansteuern müssen. Gleiches gilt für die Bewohner von Hanau, die größtenteils in Frankfurt arbeiten. Die durchschnittlichen Kosten für den öffentlichen Nahverkehr variieren ebenfalls sehr stark: Sie reichen von jährlich 440 Euro in Freiburg und bis zu über 1.100 Euro in Koblenz.

Weitere Infos zu Studie: www.insm-fahrtkostenranking.de

Neues Heft
Top Aktuell 10/2018, UZE Mobility StreetScooter UZE Mobility Kostenloses Carsharing
Beliebte Artikel 11/2018, Auto-Abgase Innenstadt-Stau Auspuff Adobe Stock Bundesimmissions-Schutzgesetz Gesetzesänderung gegen Fahrverbote? 11/2018, Chevrolet Onix Top 12 Brasilien Bestseller, die hier keiner kennt
Anzeige
Sportwagen McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 800 PS im M5 sind möglich
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu