Neuzulassung

Juli mit Minus

Foto: dpa

Die Neuzulassungen sind im Sommerloch: Im Vergleich zum Juli 2005 verzeichnet das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg einen Rückgang bei den Zulassungen der Pkw um 2,7 Prozent.

Gegenüber dem Vormonat ergibt sich sogar ein Defizit von 17,9 Prozent. Insgesamt erhielten im Juli 2006 265.845 Pkw erstmals ein Kennzeichen.

Die Statistik aller Kraftfahrzeuge sieht nicht viel besser aus. 309.300 Zulassungen bedeuten ein minus von 1,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat und ein minus von 16,5 Prozent im Vergleich zum Vormonat.

In der Jahresstatistik weist das KBA bei allen Kfz noch ein Plus von 1,3 Prozent aus (2.334.179 Neuzulassungen zwischen Januar und Juli), bei den Pkw-Anmeldungen ist das Plus jedoch nur noch mit 0,8 Prozent minimal. Insgesamt wurden in Deutschland im ersten Halbjahr 2.001.739 Pkw erstmals zugelassen.

Top: Dacia und VW - Flop: Smart

Den weitaus größen Zuwach - prozentual - verzeichnet Dacia. Mit einer Steigerung von 325,8 Prozent in den ersten sieben Monaten des Jahres führt die Renault-Tochter die Neuzulassungsstatistik an. Wenngleich der Marktanteil von 0,2 Prozent und die absoluten Zahlen von 3.398 Modellen vergleichsweise gering sind.

Ein Blick auf die deutschen Hersteller zeigt ein uneinheitliches Bild. Während VW im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bei plus 9,4 Prozent (Marktanteil 19,6 Prozent / 391.500 Neuzulassungen) liegt und die Marke Smart ein Minus von 33,1 Prozent (0,9 Prozent / 18.082), halten sich die anderen Hersteller mehr oder weniger in der Nähe des "Null-Meridian“. Audi liegt mit 1,3 Prozent im Plus, Porsche erreicht ein Plus von 5,7 Prozent. BMW steht derzeit bei minus 3,2 Prozent und Konkurrent Mercedes bei minus 1,4 Prozent.

Gebrauchtwagenmarkt im Minus

Auf dem Gebrauchtwagensektor ist die negative Tendenz der Neuwagen-Statistik ebenfalls zu verzeichnen. Mit 546.138 Besitzumschreibungen bei den Pkw verzeichnet das KBA ein Minus von 3,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr und ein Defizit von 5,6 Prozent gegenüber den Juni 2006. Insgesamt wechselten in den ersten sieben Monaten des Jahres 3.883.534 Pkw ihren Besitzer - ein Rückgang von 1,7 Prozent. Auch die Besitzumschreibungen aller Kraftfahrzeuge sieht nur ein Defizit in der aktuellen Statistik vor. 622.841 Ummeldungen bedeuten ein Minus von 3,1 Prozent zum Juni 2006 und minus 5,3 Prozent. Im Jahresverlauf verzeichnet das KBA 4.393.073 Besitzumschreibungen, 1,9 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Andreas Scheuer Verkehrsminister Andreas Scheuer Kommen Hardware-Updates und Abwrackprämien?
Beliebte Artikel Porsche 911 Turbo S - Lamborghini Huracán - Audi R8 V10 plus - Sportwagen - sport auto 5/2016 Sportwagen-Neuzulassungen Juli Sportler rutschen ins Minus Neuzulassungen Juni-Delle
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars