Neuzulassungen Hersteller

Neuzulassungen Mai 2019

Tesla im Rausch, Porsche rauscht ab

Der Abwärtstrend bei den Neuzulassungen wurde im Mai aufgehalten. 332.952 neu in den Verkehr gebrachte Pkw sorgen für ein Plus von 7,2 Prozent gegenüber dem Vorjahres-Vergleichsmonat und sogar plus 9,1 Prozent zum April 2019.

In den ersten vier Monaten des Jahres wurden 1.523.769 Pkw erstmals zugelassen – 1,7 Prozent mehr als zum Vorjahreszeitraum. Auch bei den Gesamt-Neuzulassungen aller Kraftfahrzeuge konnte das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) im Mai einen deutlichen Zuwachs verzeichnen. Hier ergaben 297.284 Neuzulassungen ein Plus von 5,8 % – gegenüber dem Vormonat haben die Statistiker einen Zuwachs von 10,1 % errechnet. Auch die 1.807.658 Gesamtzulassungen des Jahres bei den Kfz liegen mit 3,5 % im Plus. Nach fünf Monaten präsentiert sich der Neuwagenmarkt damit über dem Niveau des Vorjahres.

Neuzulassungen März 2019
KBA

Betrachtet nach Marken kristallisieren sich bereits nach fünf Monaten klare Gewinner und Verlierer aus der Neuzulassungsbilanz heraus. Ganz fette Zuwächse können Tesla (+ 373,7 %), Volvo (+ 40,9 %) und Lexus (+ 29,0 %) verbuchen. Zu den Verlieren zählen Honda (- 35,6 %), Alfa Romeo (-35,4 %) und DS (-34,7 %).

Bei den deutschen Autoherstellern hält Volkswagens SUV- und Sportwagen-Marke Porsche die rote Laterne hoch. Minus 18,9 Prozent sprechen eine deutliche Sprache. Dazu gesellen sich die Stammmarke VW mit minus 4,5 Prozent und die PSA-Marke Opel mit einem Rückgang der Neuzulassungen um 0,5 Prozent. Zu den Gewinnern deutscher Marken zählen: Audi (+ 0,7%), BMW (+ 9,0 %), Ford (+ 6,4%) und Mercedes (+ 2,1%).

Kompaktwagen haben in der Segmentbetrachtung den größten Anteil. Sie stehen bei 20,5 Prozent Marktanteil. Damit verdrängen sie die SUV mit einem Marktanteil von 20,3 Prozent knapp. Zugewinne zeigten sich auch bei den Segmenten SUV (+ 18,2 %), Geländewagen (+ 10,4 %) und Minis (+ 9,2 %). Die Oberklasse war im Mai am wenigsten gefragt, ihr Anteil betrug 0,8 Prozent.

Alfa Romeo Logo
1/34 Im Mai 2019 wurden 283 Modelle der Marke Alfa Romeo (- 54,4 Prozent gegenüber Vorjahresmonat) zugelassen. Im gesamten Jahr 2019 verzeichnet Alfa Romeo 1.651 Neuzulassungen, - 35,4 Prozent.
Alfa Romeo Logo Audi Logo BMW Logo Citroen Logo Dacia Logo Citroen DS Logo Fiat Logo Ford Logo Honda Logo Hyundai Logo Jaguar Logo (bis 2012) Jeep Logo Kia Logo Land Rover Logo Lexus Logo Mazda Logo Mercedes-Benz Logo Mini Logo Mitsubishi Logo Nissan Opel Logo Peugeot Logo Porsche Logo Renault Logo Seat Logo neu ab 2012 Skoda Logo Smart Logo SsangYong Subaru Logo Suzuki Logo Tesla Logo Toyota Logo Volvo Logo VW Logo

Die wichtigsten Daten aus dem April auf einen Blick

  • Benzineranteil: 59,0 Prozent (plus 0,7 Prozent)
  • Dieselanteil: 33,3 Prozent (plus 16,2 Prozent)
  • Elektroautos: 4.630 Neuzulassungen (plus 100,4 Prozent / Anteil: 1,4 Prozent)
  • Hybrid-Fahrzeuge: 19.306 Neuzulassungen (plus 87,5 Prozent / Anteil: 5,8 Prozent)
    davon 3.269 Plug-in-Hybride (plus 32,6 Prozent / Anteil: 1,0 Prozent)
  • Durchschnittlicher CO2-Ausstoß: 158,3 g/km

Gebrauchtwagenmarkt im Plus

Der Gebrauchtwagenmarkt verhält sich durchaus positiv. Im Mai wechselten 636.222 Pkw den Halter, was ein Plus von 3,8 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Gesamtbilanz der Besitzumschreibungen liegt mit 3.052.979 Halterwechseln mit 1,2 % im Plus. Die Besitzumschreibungen aller Kfz (737.930 Zulassungen) liegen mit 2,6 Prozent ebenfalls im positiven Bereich. Im Jahresverlauf stellen die Halterwechsel plus 1,2 Prozent dar. In absoluten Zahlen addieren sich die Besitzumschreibungen aller Kfz von Januar bis Mai auf 3.501.006.

Zur Startseite
Motorsport Aktuell Manor Marussia - Formel 1 - GP USA - Austin - 22. Oktober 2015 Wo ist der zweite US-Grand-Prix? Radio Fahrerlager GP Frankreich

Was sonst in Frankreich passiert ist, erfahren Sie im Radio Fahrerlager.

Mehr zum Thema Neuzulassungen
Politik & Wirtschaft
BMW X1 Facelift 2019
Politik & Wirtschaft
Aston Martin DBS Superleggera - Serie - Coupes ueber 150000 Euro - sport auto Award 2019
Politik & Wirtschaft