NoNotruf-Teaser, Polizei Berlin, Twitter-Aktion Thomas Imo/photothek
Polizei Berlin #nonotruf
Polizei Berlin #nonotruf
Polizei Berlin #nonotruf
Polizei Berlin #nonotruf 7 Bilder

Twitter-Aktion der Polizei Berlin

#NoNotruf gegen überflüssige Anrufe

Die Berliner Polizei ist für ihr Ge-Twitter im Netz bestens bekannt. Jetzt starten die Beamten auf Twitter eine Aktion unter dem Hashtag #NoNotruf. Das soll zeigen, wie viele Leute völlig unsinnig die Notrufnummer wählen und Hilfe erwarten.

Weil ihm die eigene Freundin nicht mehr gefiel, wählte ein Berliner die Notrufnummer der Polizei und gab durch, dass er sie nicht mehr behalten wolle. Kein Witz! Wegen solcher – offensichtlich – privater Angelegenheiten rufen manche Leute allen Ernstes bei der Polizei Berlin an. Und blockieren damit die Notrufleitungen, die frei sein sollten für Leute, die wirklich Hilfe benötigen.

Twittern gegen Missbrauch der Notruf-Nummer

Den Berliner Beamten, die bereits bei Twitter für ihre staubtrockenen Tweets gefeiert werden, beschlossen, alle jene Anrufe zu dokumentieren, für die es alles aber keinen Notruf gebraucht hätte. Insgesamt kommen pro Jahr ungefähr 300.000 Anrufe bei der Notrufnummer der Polizei an. Viele davon hätte es nicht gebraucht.

Hier sehen Sie alles, was bei Twitter unter dem Hashtag #NoNotruf gepostet wird:

Verkehr Verkehr Wanzl Einkaufswagen Waschanlage Wanzl Service Mobile Waschanlage für Einkaufswagen

Das Spezialfahrzeug fährt bis vor die Supermarkt-Tür und ist völlig autark.