Norditalien

Sonntags ohne Auto

Foto: Autostrada

Mit einem groß angelegten innerstädtischen Sonntags-Fahrverbot wollen die Regionen Norditaliens gegen die chronische Luftverschmutzung vorgehen: Am 25. Februar soll vom Piemont über die Lombardei bis nach Südtirol und Venetien der Autoverkehr in den Städten ruhen.

Ausgenommen seien besonders schadstoffarme Autos sowie Busse und Taxis, berichtete das italienische Fernsehen am Dienstag. In der Emilia Romana sollen die Autofahrer freiwillig Verzicht üben. Auf Autobahnen und Landstraßen darf der Verkehr dagegen weiter fließen.

Es handle sich um die erste flächendeckende Aktion dieser Art in Italien, hieß es. In Norditalien und der Poebene gilt die Luft als besonders belastet, vor allem im Winter. Das Fahrverbot gelte in den Metropolen wie Mailand und Turin sowie in Städten wie Bergamo, Como und Brescia.

Insgesamt seien mehr als vier Millionen Menschen betroffen, hieß es. Auch Städte wie Rom, Florenz und Neapel kämpfen seit Jahren mit Sonntag-Fahrverboten gegen die Umweltverschmutzung, allerdings ohne durchgreifenden Erfolg.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Toyota Patent, Pick-up Ladeflächenwaschsystem Skurrile Auto-Patente Pick-up mit Ladeflächen-Waschanlage Polestar 2 (2019) im Konfigurator Teaserbild Polestar 2 (2019) im Konfigurator Wie spektakulär kann das Elektroauto werden?
SUV Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo, Exterieur Cayenne Turbo S E-Hybrid Porsche-Chef bestätigt neuen Top-Cayenne BMW X3 M40i, Porsche Macan S, Exterieur Porsche Macan S und BMW X3 M40i im Test Kann der Porsche-SUV nach dem Facelift triumphieren?
Mittelklasse Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021 Kia Optima SW 1.6 T-GDI, Peugeot 508 SW PureTech 180, Exterieur Kia Optima SW gegen Peugeot 508 SW Schicke Mittelklasse-Kombis im Duell
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken