Nürburgring Archiv

Nürburgring-Verkauf

HIG Capital offenbar Käufer

Beim Verkauf der Traditionsrennstrecke Nürburgring kristallisiert sich offenbar der US-Finanzinvestor HIG Capital als Käufer heraus, wie die "Wirtschaftswoche" meldet.

Zumindest hat der US-Finanzinvestor am 26.2.2014 beim Bundeskartellamt den Erwerb wesentlicher Vermögensteile der Nürburgring GmbH angemeldet, wie auf der Webseite der Wettbewerbshüter zu lesen ist.

Kaufpreis bei 60 bis 70 Mio Euro

Zudem habe der neue Investor bereits mehrere Vorratsgesellschaften für die Übernahme der deutschen Formel-1-Rennstrecke gegründet, berichtet die "Wirtschaftswoche" weiter. Den Kaufpreis bezifferte die WiWo auf maximal 60 bis 70 Millionen Euro. Nürburgring-Sachwalter Jens Lieser hatte  eigentlich mit einer dreistellige Millionensumme gerechnet.

HIG Capital hat sich dem Magazinbericht zufolge mit dem britischen Investmentbanker Meyrick Cox sowie dem Unternehmer Markus Graf Oeynhausen-Sierstorpff zusammengetan, dem auch die private Rennstrecke "Bilster Berg" im Teutoburger Wald gehört. HIG Capital wollte sich zu den Informationen nicht äußern. Vom Insolvenzverwalter hieß es, es es stehe noch keine Entscheidung über einen oder mehrere neue Erwerber für den Nürburgring fest, es werde noch mit Interessenten unter Hochdruck verhandelt.

Motorsport Aktuell Bernie Ecclestone - Formel 1 2013 Ecclestone will Nürburgring kaufen Was steckt hinter dem Gebot?

Bernie Ecclestone hat zugegeben, dass er ein Gebot zum Kauf des...

Mehr zum Thema Nürburgring
Kommentar von Gerd Stegmaier zu Teslas Nordschelifen-Angriff
Alternative Antriebe
Sim-Racing Expo 2018 Nürburgring
Mehr Motorsport
VLN 5 - Nürburgring-Nordschleife - 3. August 2019
Mehr Motorsport