BMW Vorstand Wechsel Zips Krüger Collage: auto-motor-und-sport.de

Neuer BMW-Konzernchef

Oliver Zipse löst Harald Krüger ab

Der bisherige Produktionsvorstand Oliver Zipse übernimmt am 16. August 2019 das Amt des Vorstandsvorsitzenden der BMW AG. Das hat der Aufsichtsrat in seiner Sitzung am US-amerikanischen BMW-Standort Spartanburg entschieden.

Der bisherige CEO Harald Krüger scheidet somit am 15. August aus dem Amt und dem Vorstand aus. Krüger hatte Anfang Juli den Aufsichtsrat informiert, nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung zu stehen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Gerüchten zufolge soll er damit seiner drohenden Absetzung zuvorgekommen sein. Ihm wird unter anderem vorgeworfen, dass er mutlos bei den Umbrüchen des Unternehmens agiert hat und beim Absatz hinter Mercedes zurückgefallen ist.

Harald Krüger
BMW
Harald Krüger scheidet am 15. August bei BMW aus.

Zipse war Favorit

Zipse wurde 1964 in Heidelberg geboren, hat in den USA Informatik und Mathematik und in Darmstadt Maschinenbau studiert. Der 55-Jährige ist seit 2015 Vorstands-Mitglied und verantwortete bislang das Ressort Produktion. Er begann seine berufliche Laufbahn im Unternehmen 1991 als Trainee und war seitdem in verschiedenen leitenden Funktionen tätig, unter anderem als Leiter des Werks Oxford sowie Leiter Konzernplanung und Produktstrategie.

Im Rennen um den Vorstandsvorsitz galten der Entwicklungschef Klaus Fröhlich und Oliver Zipse aus aussichtsreichste Kandidaten. Während Fröhlich als herausragender Techniker gilt, jedoch auch aufbrausend ist, verfügt Zipse über den Rückhalt der Arbeitnehmervertreter. Führungskräfte beschreiben ihn als umgänglich und kompromissbereit, aber auch als durchsetzungsfähig.

Verkehr Politik & Wirtschaft BMW Logo Mexiko Aral-Studie „Trends beim Autokauf“ Deutsche Autokäufer stehen auf BMW

Gebraucht- statt Neuwagen und Hybrid statt Diesel: Trends beim Autokauf.

BMW
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über BMW