Porsche SE stockt bei VW auf

Übernahme von VW-Anteilen von Suzuki

VW Logo Foto: SB-Medien

Die Porsche SE Holding hat sich aus dem VW-Aktienpaket, das Suzuki nach der geplatzten Allianz veräußern musste, einen 1,5 %-Anteil an Stammaktien der VW AG gesichert.

Die Porsche Automobil Holding hat sich mit Suzuki über den außerbörslichen Erwerb von 1,5 Prozent der Stammaktien an der Volkswagen AG geeinigt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Beteiligung der Porsche SE an der Volkswagen AG steigt damit auf 52,2 Prozent der Stammaktien. Der Anteil am gezeichneten Kapital der Volkswagen AG erhöht sich auf 32,4 Prozent.

Die Porsche SE betrachtet den Erwerb der 4,397 Millionen Stammaktien als klares Bekenntnis zu ihrem Kerninvestment und unterstreicht damit ihre Position als nachhaltiger Ankeraktionär des Wolfsburger Konzerns.

Die Porsche Holding wird von den beiden Eigentümerfamilien Piëchund Porsche dominiert und dient in erster Linie dazu, die Stammaktien an Volkswagen zu halten. Der Zeitpunkt für die Aufstockung war günstig, da die VW-Aktie derzeit günstig zu haben ist.

Neues Heft
Top Aktuell Chrysler Pacifica Hybrid Waymo autonomes Fahren Umgang mit autonomen Autos Waymo veröffentlicht Leitfaden
Beliebte Artikel Ferdinand Piech Suzuki VW- und Suzuki-Kooperation Schiedsgericht besiegelt Trennung Autodiebstahl, Autoklau Autoklau 2017 Weniger Diebstähle, mehr Schaden
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen SPERRFRIST 24.10.18 / 00:01 Uhr Audi R8 Facelift 2018 Audi R8 V10 Quattro (2019) Sportwagen im Ur-Quattro-Look Essen Motor Show Teaser 2018 Essen Motor Show 2018 PS-Festival in Essen
Allrad 10/2018, Hennessey Ford F-150 Heritage Hennessey Ford F-150 Heritage Pick-up im Rennsport-Outfit Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup
Oldtimer & Youngtimer Auktion Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel