SPERRFRIST 04.09.19 / 16 Uhr Porsche Taycan Turbo S Elektroauto Sportwagen Porsche

Elektrosportwagen Porsche Taycan

Verzögerung um mehrere Wochen

Bis zur Auslieferung des Porsche Taycan dauert es länger als geplant. Mit acht bis zehn Wochen müsse man rechnen, erklärt der Hersteller. Doch warum?

Die Leute in den USA haben es gut – die kriegen ihre bestellten Porsche Taycan nämlich tatsächlich noch dieses Jahr. Das zumindest verspricht der Zuffenhausener Sportwagen-Hersteller auf Anfrage von auto motor und sport. In einer Mitteilung an die Händler informiert Porsche allerdings über eine Verzögerung der Auslieferung in Europa von acht bis zehn Wochen. Okay, so furchtbar dramatisch klingt das jetzt nicht – Neuwagen-Kunden sind schließlich Kummer gewohnt, was versprochene Liefertermine betrifft. Wir wollen trotzdem wissen, warum das so ist.

Auto, Werk und Belegschaft neu

Porsche Taycan Produktion
Porsche
Neues Werk, neues Produkt und neue Belegschaft - bei der Produktion des Taycan trifft vieles aufeinander, was sich vorher noch nicht kannte.

Im Prinzip ist aber auch das schnell erklärt. Wie uns ein Sprecher mitteilt, begründet sich die flachere Anlaufkurve der Produktion mit der hohen Komplexität des Produktes. Nun werden Sie vielleicht sagen „Naja, so eine Mercedes S-Klasse ist doch auch ziemlich komplex“. Stimmt, aber die wird in der Tat schon eine Weile gebaut. Beim Taycan handelt es sich nicht nur um ein neues Produkt, sondern gleichzeitig auch um den Arbeitsbeginn in einem komplett neuen Werk mit einer Belegschaft aus rund 2.000 neuen Leuten. Noch dazu ist der Taycan ein Elektroauto – und das stand bis dato ja nicht im Zuffenhausener Portfolio.

„Die Liefer-Verzögerung wird nicht jeden Kunden treffen. Wir versuchen, den Verzug so gering wie möglich zu halten, aber der Taycan ist eben einfach ein riesen Projekt“, argumentiert der Leiter der Unternehmenskommunikation Frank Scholtys. Wer einen der Elektrosportwagen reserviert hat, musste dafür eine Anzahlung von 2.500 Euro leisten. Dass nun Reservierungen zurückgezogen wurden – ob wegen der Verzögerung oder aus sonstigen Gründen – sei nicht der Fall, so Scholtys weiter. „Dass immer mal ein paar Rückzieher dabei sind ist klar, bei 100 Prozent bleibt es selten. Aber einen Anstieg über die Norm hinaus können wir nicht feststellen.“ Wie komplex so ein Taycan werden kann, sehen Sie in der Bildergalerie bei unserem Flick-Flack durch den Konfigurator.

Porsche Taycan Turbo S Konfigurator Vollausstattung
Porsche Taycan Turbo S Konfigurator Vollausstattung Porsche Taycan Turbo S Konfigurator Vollausstattung Porsche Taycan Turbo S Konfigurator Vollausstattung Porsche Taycan Turbo S Konfigurator Vollausstattung 17 Bilder

Fazit

So eine Verzögerung kann schon einmal vorkommen. In dem Fall ist sie vermutlich sogar weniger dramatisch als bei einem Kleinwagen. Denn wer sich einen Taycan Turbo reserviert hat, dürfte noch andere Fahrzeuge im Fuhrpark haben. Zu Fuß gehen muss wegen der acht bis zehn Wochen also sicherlich niemand.

Sportwagen E-Auto Porsche und Start Wars Porsche kooperiert mit Star Wars Erste Entwürfe des Taycan-Raumschiffs

Zum Start des Taycan in den USA tut sich Porsche mit Star Wars zusammen.

Porsche Taycan
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Porsche Taycan
Mehr zum Thema Sportwagen
Toyota Yaris GR-4 Teaser
Neuheiten
James Bond 007 Aston Martin DB5
Politik & Wirtschaft
Nissan GT-R50 by Italdesign
Neuheiten