Porsche Taycan Produktion Porsche

Porsche Taycan-Produktion

Audi-Mitarbeiter können nach Stuttgart wechseln

Porsche sucht für die Produktion des neuen Taycan am Standort Zuffenhausen händeringend Fachkräfte. Einige davon könnten jetzt von Audi vom Standort Neckarsulm kommen.

Bei Audi am Standort Neckarsulm sinkt seit Jahren kontinuierlich die Produktion. Bei der Konzernschwester Porsche in Stuttgart werden dringen Fachkräfte für den Bau des neue Elektro-Sportwagens Taycan gesucht. Im Rahmen einer Kooperation sollen jetzt Audi-Mitarbeiter aus Neckarsulm zum Sportwagenbauer Porsche wechseln können, meldet der SWR in Stuttgart.

Fachkräfte für Stuttgart

Audi habe Mitarbeiter in den Bereichen Karosseriebau, Montage, Lackiererei und Logistik über die Möglichkeit eines Wechsels zur VW-Konzern-Schwester Porsche informiert. Arbeitsbeginn bei Porsche in Zuffenhausen wäre der 1. Januar 2020. Allerdings müssten die Audianer bis zum 31. Oktober bei Audi gekündigt und eine Zusage von Porsche haben. Ob und wie viele Audi-Mitarbeiter dem Ruf am Ende folgen, ist noch völlig unklar. Porsche jedenfalls soll etwa 1.500 neue Mitarbeiter benötigen. Wer wechseln möchte, muss den üblichen Bewerbungsprozess durchlaufen und erhält bei Erfolg einen unbefristeten Arbeitsvertrag bei Porsche. Die bei Audi erworbenen Betriebsjahre sollen angerechnet werden. Gewerkschaftskreise sprechen von Entlassungen durch die Hintertür.

Verkehr Politik & Wirtschaft Jochen Knecht Porsche Taycan Kommentar zum neuen Porsche Taycan Turbo S Cool bleiben und Geld verdienen

Alle wissen, was Porsche mit dem Taycan falsch macht. Finde ich mutig!

Porsche
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Porsche