Prämie für E-Autos und Plug-in-Hybride

Für diese Autos gibt's Geld vom Staat

Tesla Model 3 (2019) Foto: Tesla

Mit bis zu 4.000 Euro Prämie fördert der Staat den Kauf eines Elektro-Autos oder Plug-in Hybrids. Hier die Liste aller förderungsfähigen E- und Hybrid-Fahrzeuge der BAFA.

Der Erwerb (Kauf oder Leasing) eines Elektrofahrzeugs nach dem 18. Mai 2016 – auch die Erstzulassung muss nach diesem Datum liegen – wird mit einer Prämie von 4.000 Euro belohnt. Plugin-Hybride werden mit 3.000 Euro gefördert, die Kaufpreis-Höchstgrenze liegt bei 60.000 Euro (Netto-Listenpreis) für das Basisfahrzeug. Der Bund und die Autohersteller teilen sich die Prämie je zur Hälfte

Wieder mehr Plugin-Hybride förderfähig

Download Bafa-Liste der förderfähigen Modelle (PDF, 0,15 MByte) Kostenlos

Mit dem 1.9.2018 sind einige Plugin-Hybrid-Modelle aus der Liste der förderfähigen Fahrzeuge gestrichen worden. Der Hintergrund: Voraussetzung für die E-Auto-Förderung ist ein CO2-Ausstoß von unter 50 gr/CO2 pro Kilometer. Nach der Umstellung des Prüfzyklus von NEFZ auf WLTP für die neue Abgasnorm Euro 6c ab dem Stichtag, steigt auch der Verbrauch und damit der CO2-Ausstoß für einige Modelle.

Die frühere Liste der förderfähigen Plugin-Hybride umfasste 19 Hybrid-Modelle, aktuell werden die PHEV-Versionen der folgenden Baureihen ohne Einschränkung vom Staat gefördert: BMW 530e, Hyundai Ioniq, Kia Niro, Kia Optima (neu im Modelljahr 2019), Mercedes E 300 de, Mercedes E 300 e, Mitsubishi Outlander, Toyota Prius IV und Volvo V60 T8. Damit stieg die Anzahl wieder leicht an. Ende 2018 waren nur noch fünf PHEV-Modelle uneingeschränkt förderfähig.

Hyundai Nexo, Exterieur Foto: Dino Eisele
Auch Brennstoffzellenfahrzeuge wie der Hyundai Nexo werden gefördert.

Mit einer Ausnahmegenehmigung vom Kraftfahrtbundesamt in Flensburg (KBA) für Bestandsfahrzeuge können die folgenden Modelle ebenfalls noch gefördert werden. Die Bedingung dafür ist jedoch, dass diese Fahrzeuge bereits produziert wurden: Audi A3 E-Tron, BMW 225xe,BMW 330e, Ford C-Max Kia Optima Plug-in Hybrid (bis 2018), Mercedes C 350e, Mercedes E 350e, Mini Cooper S E Countryman All4, Toyota Prius III Plug-in Hybrid, VW Golf GTE und VW Passat GTE.

Tesla Model 3 förderfähig

Nach einigem Hin und Her um den Tesla Model S, der zunächst wegen eines zu hohen Preises von der Liste entfernt und anschließend wieder aufgenommen wurde, hat Elon Musk dieses Thema nun persönlich beendet: Mit der angekündigten Einstellung des Model S 75D gibt es kein Model S mehr zum förderfähigen Preis. Käufer des Model S können nur noch dann mit einer Förderung rechnen, wenn sie den Produktionsauftrag bis zum 14. Januar 2019 erteilt haben. Allerdings ist nun ein anderer Tesla nachgerückt: Das Model 3, aktueller Startpreis in Deutschland 56.400 Euro (inklusive Bearbeitungsgebühr), liegt klar unter der Fördergrenze, auch die Performance-Variante für 67.100 Euro bleibt unter dem Deckelbetrag von 71.400 Euro.

BMW i3, Mercedes B-Klasse Electric Drive, VW e-Golf, Frontansicht Audi A3 e-tron, Seitenansicht BMW i3 (2018) Facelift BMW i3S (2018) 08/2015, BMW 225xe Sperrfrist BMW 330e, Frontansicht BMW 530e i-Performance (2017) Test Citroen C-Zero Citroen E-Mehari Fahrt Vorne Seite Citroen Berlingo Electric Ford Focus Electric, Frontansicht Ford C-Max Energi, Frontansicht Hyundai Ioniq Plug-in-Hybrid, Exterieur Hyundai Ioniq Front Hyundai ix35 BeeZero Brennstoffzelle Hyundai Nexo, Exterieur Kia Soul EV, Seitenansicht Kia Niro 1.6 GDI, Frontansicht Kia Optima 2.0 GDI Plug-in, Frontansicht 10/2014 Mercedes B-Klasse Electric Drive Fahrbericht Mercedes C 350 e Mercedes C 200 T, Seitenansicht Mercedes E 350 d Exclusive, Frontansicht Mini Cooper S E Countryman ALL4 Plug-in-Hybrid 2017 Mitsubishi i-MiEV Mitsubishi Plugin-Hybrid Outlander 09/2017, Nissan Leaf Nissan e-NV200 Opel Ampera-e Piaggio Porter Elektro Ökostrom-Ladestationen für den Peugeot iOn Peugeot Partner Electric Renault Zoe Renault Kangoo Smart Fortwo Electric Drive Cabrio Streetscooter Work Tesla Model 3 (2019) Tesla Model S P100D - Elektroauto - Sportwagen - Test Toyota Prius Plug-in 2017 Fahrbericht VW E-Up, Seitenansicht VW E-Golf VW Golf GTE, Frontansicht VW Passat GTE, Frontansicht Volvo V60 D5 Hybrid Volvo XC60 T8 Hybrid, Exterieur Front Volvo S90 D5 AWD Inscription, Frontansicht Volvo V90 D3 Front

Die wichtigsten Fakten zur E-Auto-Förderung

  • Kaufprämie für Elektroautos: 4.000 Euro
  • Kaufprämie für Hybrid-Modelle sowie Brennstoffzellen-Fahrzeuge: 3.000 Euro
  • Keine Prämie erhalten Hybrid-Fahrzeuge ohne externe Lademöglichkeiten
  • Maximaler Fahrzeugpreis für die Prämie: 60.000 Euro netto
  • Ab dem 3.3.2018 ist auch das Doppelförderverbot aufgehoben. Es dürfen also mehrere gleichartige Förderprogramm in Anspruch genommen werden.
  • Start der Prämien-Auszahlung: 18. Mai 2016 (Kaufdatum)
  • Höhe des Prämientopfes: 1,2 Mrd. Euro (50% trägt der Bund, 50% die Autoindustrie)
  • Maximale Laufzeit der Förderung: Bis Ende 2019 bzw. bis der Fördertopf leer ist
  • Die Abwicklung der Prämie erfolgt direkt beim Kauf über den Hersteller, Anträge auf den Umweltbonus können seit dem 2. Juli 2016 bei der BAFA gestellt werden

E-Auto-Prämie auch für Plug-in-Hybride

Die E-Auto-Förderung wird nach dem Windhundverfahren ausbezahlt, wie es schon 2009 bei der Abwrackprämie galt. Heißt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Ist die Summe aufgebraucht, gibt es keine Prämie mehr. Auf Elektroautos bezogen wäre dann bereits nach 300.000 Fahrzeugen Schluss, bezieht man Plug-in-Hybride mit ein, könnten davon beispielsweise der Kauf von 200.000 Fahrzeugen bezuschusst werden sowie 150.000 rein elektrisch betriebene Autos. Für Luxusautos, die mehr als 60.000 Euro kosten, soll es überhaupt keine Förderung geben. Anträge auf die Förderung können seit dem 2. Juli 2016 bei der Bafa gestellt werden.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Zusammenarbeit Mercedes und BMW Technische Kooperationen Wer mit wem in der Autoindustrie Tesla Dog Mode Tesla Dog Mode Damit Frauchen sorgenfrei shoppen gehen kann
SUV Cupra Terramar Cupra Terramar (2020) SUV-Coupé mit 300 PS 02/2019 Bentley Bentayga Speed Bentley Bentayga Speed Der schnellste SUV der Welt
Mittelklasse Erlkönig Skoda Superb Skoda Superb Facelift (2019) Erstes Modell mit Hybrid-Antrieb BMW M5 E39, Cockpit BMW-Rückruf wegen Airbags 480.000 Autos weltweit betroffen
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote